das Nachfolgerforum der RPG Kiste
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Arawn
Admin


Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Do Feb 12, 2015 7:46 am

Gabriel hörte seinem älterem Sohn zu und lächelte leicht.
"Nein, ich bin nicht böse, Jack", meinte er sanft. Er war schon überrascht, dass ihr kleiner Wirbelwind so lang durchgehalten hatte. Die beiden waren nun einmal Kinder und vor allem Abraham war nuneinmal ein Kind, das nicht lange ruhig blieb, doch das war in Ordnung. Er war ein Kind und das sollte er auch sein dürfen und wenn der Direktor ein Problem mit seinen beiden Söhnen hatte, dann war es halt so. Aber er war unglaublich stolz auf die Beiden und liebte sie so wie sie sind und würde sie nie verstecken.
abraham saß ganz brav da und lauschte - zumindest die ersten Minuten, dann egann er sich umzusehen und streckte sich nach der Serviette aus, die Gabriel ihm gab und schon begann Abraham sie zu zerupfen und präsentierte immer wieder seinem Vater stolz die schönsten Papierfetzen, was diesen lächeln ließ, bevor er ihn absetzte.
"Dort liegt dein Spielzeug. Spielst du noch ein wenig und später gehen wir raus", versprach er und schon lief und krabbelte er zu dem Laufgitter, wo sein Spielzeug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Do Feb 12, 2015 5:55 pm

Jack hatte sich in das Buch vertieft während seine Eltern sich mit den fremden Leuten unterhielten. Als Abraham jedoch wieder herum zappelte vergrub sich der Kleine noch tiefer in das Buch.
Abraham hatte doch versprochen keinen Ärger zu machen !!!
Alaine sah ihrem Sohn zu und sie kam nicht umhin leicht zu lächeln. Sie hoffte blos das sich der Bankdirektor nicht gestört fühlte.
Denn dieser war recht eigen. Sie sah dann zu Jack der brav das Buch ansah. Was Abraham quirlig war, glich Jack durch seine Ruhe wieder aus.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Do Feb 12, 2015 6:52 pm

Abraham saß bei seiner Spielzeuglock, die er in großen Kreisen fahren ließ und machte dazu die Geräusche der Eisenbahn nach, die er gesehen hatte, als sie mal beim Bahnhof waren.
dann entdeckte er das Schiff, was er ebenfalls herumfahren ließ und ebenfalls mit Geräuschen untermalte.
"Abraham, mach bitte ein wenig leiser", bat er seinen Sohn, der ihn anstrahlte und dann tatsächlich leiser machte.
"Verzeihen Sie. Unser jüngster Sohn ist recht lebhaft", entschuldigte Gabriel sich und sie unterhielten sich weiter.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Do Feb 12, 2015 6:58 pm

Jack hörte eine Weile seinem Bruder zu ehe er sich umdrehte und Abraham einen bösen Blick zuwarf. Ihm wurde die Situation ein wenig zu viel und er zupfte am Ärmel seines Papas und er zeigte dann nach oben. Dazu sah er seinen Papa aus seinen großen grauen Kulleraugen an.
Jack wollte wieder in sein Zimmer und dort spielen.
Alaine sah das und sie strich ihrem Ältesten sanft über das Köpfchen.
Ganz leise blätterte Jack die Seite um und er schaute das nächste Bild genau an.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Do Feb 12, 2015 10:58 pm

Gabriel bemerkte Jacks Blick und lächelte leicht und erhob sich.
"Komm her, Großer", meinte er und hob Jack hoch. Er trug ihn ins Kinderzimmer und nahm auch einen Teebecher mit.
"Dein Bruder ist ein ziemlicher Wirbelwind - ganz anders als du", meinte er lächelnd.
"Er wird sicher noch eine Menge Schwierigkeiten haben, deshalb musst du immer ganz gut auf ihn aufpassen", erklärte er Jack.
"Hier noch etwas Tee für dich. Wenn der Besuch gegangen ist, schauen wir das Buch zusammen an", versprach Gabriel und ließ die Tür etwas offen, damit Jack heraus konnte, wenn er wollte oder er ihn hörte, wenn etwas war.
Dann ging er wieder zu dem Besuch und hoffte, nun nicht gleich wieder aufstehen zu müssen, immerhin war Abraham beschäftigt und konnte jederzeit umherkrabbeln.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Fr Feb 13, 2015 7:48 am

Jack lies sich hoch nehmen und er genoss die Zeit die er seinen Papa ganz für sich hatte.
Er kuschelte sich gleich an ihn an und er lies sich hoch tragen.
Er guggte seinen Vater aus wachsamen grauen Kulleraugen heraus an.
"Bram nicht auf mich hören.", murmelte er leise und als er in seinem Zimmer war krabbelte er sofort zu seinen Bausteinen um das fertig zu bauen wo er vorhin unterbrochen wurde.
Als Gabriel versprach nachher das Buch anzusehen strahlte Jack seinen Papa an.
So beschäftigte sich Jack still und leise.
_______________________________________________________________________________________________

Ich glaube am Ende läuft das doch darauf hinaus das Jack seine Mutter anbettelt ihn wegzugeben, oder er büxt von selbst aus. XD

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Fr Feb 13, 2015 12:48 pm

Gabriel lächelte.
"Auf uns auch nicht", gab er lachend zu.
"Aber du bist clever, du schaffst es, ihn auszutricksen", meinte er überzeugt.
Unten unterhielten sie sich noch fast zwei Stunden, wobei Abraham zunehmend quängliger wurde, aber etwas anderes hat er nicht erwartet.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Fr Feb 13, 2015 4:44 pm

Oben tat sich inzwischen nicht viel. Jack hatte sich in seine Bausteine vertieft und er baute das was er sich in den Kopf gesetzt hatte.
So vergingen die zwei Stunden bis Jack hörte wie die Stühle gerückt wurden und die Gäste gingen.
Jack krabbelte leise zum Geländer um die Gäste beim Gehen zu beobachten, ehe er sich wieder in sein Zimmer zurück zog.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Fr Feb 13, 2015 6:47 pm

Abraham kam sofort angekrabbelt, als alle aufstanden und zupfte am Hosenbein seines Papas und streckte ihm seine Ärmchen entgegen. Gabriel hob seinen Sohn hoch und brachte ihre Gäste zur Tür.
"Es freut mich dass Sie da waren und ich danke Ihnen auch für ihre Geduld", sagte Gabriel, als sie an der Tür waren.
"Süss Bank und Frau", meinte er zuckersüß, denn er glaubte, dass die Namen Bank und Frau waren, was Gabriel lächeln ließ.
"Das sind Herr und Frau Leeuwenberg", erklärte er seinem Sohn, der ihn aufmerksam zuhörte und dann wieder strahlte.
"Süss Herr und Frau Leuberg", korrigierte er sich.
"Jetzt raus gehen", meinte er dann.
"Geh schon mal zur Gartentür", meinte Gabriel und setzte Abraham ab, der begeistert in die andere Richtung krabbelte und Gabriel verabschiedete die Gäste.
Dann ging er zu Jack.
"Hallo, mein Großer. Jetzt ist der Besuch gegangen. Willst du mit nach draußen?", fragte er seinen Sohn lächelnd.
"Mama, jetzt alle raus", verriet Abraham inzwischen strahlend, als er seine Mutter auf dem Weg zur Gartentür sah.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Sa Feb 14, 2015 7:13 am

Jack hatte gerade hoch konzentriert den letzten Baustein aufgestapelt als sein Papa herein kam. "Draußen Buch?", fragte er seinen Papa dann und er sah ihn aus großen Augen heraus an.
Der kleine Junge überlegte kurz dann aber streckte er seine Arme nach seinem Vater aus.
Alaine war inzwischen aufgestanden um den Tisch abzuräumen.
Sie sah zu ihrem kleinen Wirbelwind und sie öffnete die Gartentür.
Dennoch seufzte sie leise, sie mussten ihn bald in den Griff bekommen.
"Ja Abraham, jetzt kannst du raus.", meinte sie zu ihrem jüngsten Spross.
Sie würde nachher mit Gabriel sprechen.
Sie durften Abraham nicht mehr alles durchgehen lassen.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Sa Feb 14, 2015 9:20 am

Abraham strahlte und krabbelte sofort in den Garten, wo er sich gleich mit Schaufel und Eimer bewaffnete.
Dann begann er, den Garten weiter umzugraben.
derweilen sah Gabriel lächelnd zu Jack.
"Da hast du aber einen ganz tollen Turm gebaut", lobte er seinen Sohn und hob seine Ältesten hoch.
"Ja, wir gucken das Buch an", versprach er und ging dann mit ihm ins Wohnzimmer, wo er das Buch nahm und dann gingen sie in den kleinen Garten, wo er sich mit Jack unter die Außenlaterne setzte, denn langsam wurde es dunkel, aber es war noch immer angenehm warm.
Kurz sah er zu Abraham.
"Abraham, dort darfst du nicht graben, sonst ist Mama böse. Beim Sandkasten darfst du Graben", meinte er und schon krabbelte er zum Sandkasten, sah aber immer wieder verstohlen zu seinem Papa, denn beim Beet waren die besten Regenwürmer und er wollte dort graben.
"Ich sehe dich, Abraham", meinte er und Abraham begann unschuldig zu Graben.
"Dann schauen wir zwei mal weiter an", meinte er lä helnd zu Jack.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Fr Feb 20, 2015 11:46 am

Als sein Papa seinen Turm lobte strahlte Jack seinen Papa stolz an. Der Kleine lies sich hoch nehmen und er kuschelte sich an seinen Papa an.
Als sie nach unten gingen sah sich Jack wieder um, vielleicht gab es ja etwas neues zu entdecken.
Ihm Wohnzimmer begannen seine Augen zu strahlen als sein Papa das Buch nahm und sofort sah er nach draußen.
Draußen blinzelte er denn die Sonne blendete ihn etwas.
Da setzten sie sich auch schon und Jack zeigte auf die Bilder die er von seinem Papa erklärt haben wollte.
Dabei sah er ihn jedes Mal aus großen Kulleraugen heraus an.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Fr Feb 20, 2015 3:56 pm

Gabriel setzte sich so, dass sie nicht gegen die Sonne sahen und ließ sich von Jack zeigen, was er wissen wollte.
"Das ist ein Löwe. Der hat ganz große Zähne und kann laut brüllen", verriet er seinem Sohn.
"So einen haben sie im Tierpark. Wollen wir da morgen hingehen? Da kannst du ihn in echt sehen", schlug er vor, denn morgen hatte er frei. Und Abraham mochte die Tiere bestimmt auch.
"Das ist ein Elefant. Weißt du noch, wie der klingt?",fragte er Jack lächelnd, bevor er kurz zu Abraham sah, der wohl eben einen Regenwurm gefunden hatte, denn er zog ihn aus der Erde und tappste gleich zu seiner Mutter, um ihr sein Fundstück zu präsentieren.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Sa Feb 21, 2015 5:55 pm

Jack sah zu seinem Papa und er überlegte kurz bis er begeistert nickte. Seine Augen strahlten regelrecht und er kuschelte sich an seinen Papa an.
Als sein Vater ihn fragte wie der Elefant machte, nahm er schnell seinen Becher und trank, und schaute seinen Vater dabei an.
Beim Trinken durfte nicht erzählt werden, sagten er und Mama immer!

Alaine hatte sich inzwischen wieder beruhigt. Das Essen war vorbei, und nun konnte sie sich den Rest des Tages ihrer Familie zuwenden.
Da sah sie schon ihren Sohn mit seinem Fundstück.
Sie lächelte ihn sanft an, "Das ist ein großer Wurm, weist du wo sie sich am wohlsten fühlen?", fragte sie ihren Sohn dann.
___________________________________________________________________________

Ich hab ne Idee, irgendwann später könnten sie ja in England unterwegs sein. Da haben sie einen Kutschenunfall und Jack verliert in Folge dessen sein Gedächtniss.
Da Alaine will das Jack wenigstens einen Eliteabschluss schafft und sie der Meinung ist das Abraham Jacks Entwicklung eher hindert gibt sie ihren Sohn kurzerhand weg, und sie erzählt Gabriel und Abraham das Jack nicht überlebt hat.
Da sie irgendwann jedoch ihre Tat nicht mehr mit sich vereinbaren kann klammert sie an Abraham- und sieht natürlich rot als er nach London will.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Sa Feb 21, 2015 6:41 pm

Wieso sollte der den in Amsterdam nicht machen können? Derkommt aufs Internat und schon stört Vanni nicht *lol*Und spätestens bei der Beerdigung müsste es auffallen xD
________________
Gabriel lachte, als Jack schnell den Becher nahm.
"Du trinkst jetzt so lange, bis ich es nicht mehr wissen will, hab ich Recht?", fragte er seinen Sohn belustigt und wuschelte ihm durch die Haare.
"Du bist ganz schön clever", fügte Gabriel hinzu.
"Dann schauen wir einfach weiter an" schlug er vor.

Abraham strahlte bei den Worten seiner Mama und nickte danneifrig.
"Ja! Da! Bei Erdbeeren", verkündete er und zeigte zu der Beetecke, wo Erdbeeren gepflanzt waren. Dor fand er immer ganz viele große Regenwürmer.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Sa Feb 21, 2015 6:53 pm

Das wäre dann so die Gunst der Stunde nutzen. XD Hauptsache weg vom nervenden kleinen Bruder.
Und naja... mit Geld kann man alles ermöglichen... wirklich alles... XD
________________________________________________________________________________

Jack schaute seinen Vater mit einem wissenden Blick an und als er sagte sie würden weiter anschauen stellte Jack den Becher wieder weg.
Er strahlte regelrecht beim Lob seines Vaters und sichtlich zufrieden schaute er das Buch weiter an.

Alaine sah zum Erdbeerbeet, und es hatte schon seine Gründe warum sie sich um dieses nicht so genau kümmerte.
Sie lies ein paar Beete für die Kinder und ein paar höher gelegene hatte sie für sich.
"Dann bring dort hin zurück.", forderte sie den Kleinen ruhig auf.
Heute war ein ruhiger Tag weshalb Alaine sich heute von ihrer freundlichen Seite zeigte- wenn sie auch eher unbewusst so barsch teilweise war.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Sa Feb 21, 2015 8:47 pm

Nur wachsen die dann wieder getrennt auf und das RPG ist zu Ende - es sei denn, du tippst Alaine und ich die Sewards xD
______________
Gabriel schmunzelte und er sah mit seinem Sohn das Buch noch eine Ganze Weile an, bis der kleine langsam müde blinzelte.
"Da ist wohl jemand reif fürs Bettchen", stellte er fest.
"Wir schauen morgen weiter an", meinte er lächelnd und sah zu Abraham, der verstohlen gähnte, bevor er sich mit Jack auf dem Arm erhob.

Abraham tappste mit dem Regenwurm in der Hand zum Beet, schaufelte ein Loch, wo er den Wurm reinlegte, die Erde wieder draufschaufelte und mit der Schaufel festklopfte.
"Regenwurm wieder in der Erde!", verkündete er und buddelte dann weiter, bevor er gähnen musste und sich gleich erschrocken umsah, ob es jemand gesehen hatte.
_____________
Vanni ist der geborene Totengräber *rofl*

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   So Feb 22, 2015 2:09 am

Hmm stimmt auch wieder. Ich hatte nur das Kopfkino das Jack in der neuen Timeline den Zettel mit der Notiz findet, und das von Abraham übersetzen lässt. ^^*
___________________________________________________________________________________________

Jack sah die Bilder an und er lauschte seinem Vater gebannt als er sich umdrehte und blinzelte. Auch entwich ihm ein Gähnen und gerade wollte er seinen Vater ablenken als dieser auch schon bemerkte was los war.
Jack wollte noch etwas machen aber da erhob sich sein Papa auch schon und Jack lehnte sich müde an.
Dabei wollte er nachher noch üben...
Er musste wach bleiben!!

Alaine sah inzwischen zu ihrem Jungen, "Das hast du gut gemacht.", lobte sie ihren Jungen lächelnd.
Sie sah wie Abraham gähnte und sie hob ihn hoch.
"Zeit fürs Bett kleiner Mann.", meinte sie zu ihrem Jungen.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   So Feb 22, 2015 9:11 am

Jack bemerkte, dass Jack offenbar noch große Pläne für den Abend hatte.
"Morgen ist auch noch ein Tag, kleiner Mann", sagte er und strich über Jacks Köpfchen, bevor er leise Jacks Lieblingslied summte.

"Bram noch nicht müde. Bram keine kleinen Augen!", meinte er und riss seine Augen ganz klein auf, denn sie sagten manchmal, er habe ganz kleine Augen, wenn er müde war. Gleichzeitig strafte ein Gähnen seine Worte Lügen.
"Wenn du ganz brav ins Bett gehst, gehen wir morgen in den Zoo", meinte Gabriel schmunzelnd.
"Bram jetzt Zoo gehen!", meinte er.
"Jetzt sind alle Tiere im Bett - da, wo du jetzt auch hingehörst", meinte Gabriel.
"Bram jetzt slafen und dann alle in Zoo gehen", fasste der Junge zusammen und "hüpfte" in den Armen seiner Mutter auf und ab.
"Snell Mama! Bram in Bett", forderte der Junge sofort, was Gabriel leise lachen ließ.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   So Feb 22, 2015 9:18 pm

Jack seinen Papa an, morgen würde er wieder nicht zum Üben kommen. Doch der Kleine sagte nichts sondern er lauschte seinem Lieblingslied.
Dennoch kämpfte er tapfer gegen die Müdigkeit an.
Er durfte jetzt nicht einschlafen.

Alaine sah den kleinen Wildfang auf ihrem Arm lächelnd an und sie wuschelte ihm durch die Haare.
"Hör auf deinen Vater. Jetzt wird geschlafen, und morgen gehen wir in den Zoo.", versprach sie ihrem Sohn sanft lächelnd.
"Das ich das mal höre.", stellte sie leise lachend bei den Worten ihres Sohnes fest.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   So Feb 22, 2015 10:37 pm

Mittlerweile war Gabriel mit Jack im Zimmer.
"Jetzt ziehen wir dir mal noch den Schlafanzug an und dann wird geschlafen", meinte er schmunzelnd und setzte Jack ab und nahm Ja ks Schlafanzug.
"Arme hoch, kleiner Mann", meinte er lächelnd und half Jack aus seinen Sachen und in den Schlafanzug. Dann hob er ihn hoch und setzte ihn zu Abraham in das große Gitterbett. Sie hatten mal beide in getrennte Betten gelegt, doch Abraham jede Nacht die ganze Zeit durchweg Terror gemacht hatte, hatten sie beide Bette zusammengeschraubt und die Gitter in der Mitte rausgesägt.
Abraham hatte sich schon ganz brav hingelegt und sah seine Eltern aus großen Augen an. Morgen würde dieser wohl im 5-Minuten-Takt fragen, wann sie endlich in den Zoo gehen.
"Gute Nacht ihr zwei", meinte er.
"Papa Slaflied singen?", fragte Abraham mit großen Kulleraugen.
"Weil du so brav warst", sagte Gabriel lächelnd und begann zu singen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Mo Feb 23, 2015 4:52 am

Jack hob brav seine Arme und er lies sich aus seinen Sachen helfen. Er lies sich den Schlafanzug anziehen und legte sich dann brav hin. Kurz sah er zu seinem Bruder der ein Schlaflied hören wollte.
Jack lauschte doch er nahm sich vor nicht zu schlafen. Ein bisschen üben wollte er noch.
Denn auch Jack wollte endlich laufen lernen. Aber das lernte er am Besten wenn keiner zusah.
Alaine zog ihren Jüngsten um und sie legte ihn in das große Bett.
So unterschiedlich die Zwillinge auch waren, in einem waren sie sich einig. Sie liesen sich nicht trennen.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Mo Feb 23, 2015 6:46 am

Abraham schlief sofort ein und er hatte einen tiefen Schlaf. Wenn er einmal schlief, bekam man ihn nicht mehr so schnell wach. Denn ob man es glaubte oder nicht, auch seine Energiereserven hatten Grenzen und sein Wutausbruch hatte einiges von denen verbraucht. Außerdem war dann ganz schnell früh und dann gingen sie in den Zoo! Also schlief er und ließ sich von Jack nicht stören.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Mi Feb 25, 2015 8:45 pm

Nicht so Jack, er hatte seine Augen geschlossen, und er hatte gelauscht bis sein Papa die Türe wieder geschlossen hatte. Dann kroch er zum Gitter und er zog sich daran hoch.
So übte Jack heimlich das Laufen. Sein Bruder schlief und so hatte Jack seine Ruhe.
Dann irgendwann jedoch überkam ihn die Müdigkeit entgültig und er schlief irgendwann seelenruhig ein.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Mi Feb 25, 2015 11:36 pm

Es war etwa acht Uhr, als Abraham aufwachte. Er gähnte und streckte sich und stand dann auch schon und hielt sich am Gitter fest.
"Mama!Papa!", rief er und wartete ungeduldig, dass jemand kam und ihn hoch hob. Da öffnete sich die Tür und sein Papa kam rein, weswege Abraham über das ganze Gesicht strahlte.
"Papa, alle in den Zoo", verriet er aufgeregt und Gabriel hob ihn hoch.
"Genau, aber erstmal lassen wir die anderen ausschlafen", meinte er und legte einen finger auf die Lippen, was Abraham nachmachte.
"Pssssst! Ganz leise", meinte der Junge flüsternd und kuschelte sich anseinen Papa, der mit ihm rausging.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   Mo März 02, 2015 7:53 am

Jack bekam von alledem nicht sehr viel mit. Sein nächtliches Üben hatte ihn erschöpft und so streckte sich der Kleine kurz ehe er weiter schlief.
Er murmelte etwas undeutliches im Schlaf ehe er sich in die Decke einkuschelte.
Von Abraham wurde er nicht wach, das war er schon gewohnt.
Sein Bruder hatte es noch nie geschafft ihn wach zu bekommen.
Unten machte Alaine inzwischen das Frühstück für ihre Familie ehe es in den Zoo ging.
Wahrscheinlich würde sie nachher Jack aus dem Bett holen.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten   

Nach oben Nach unten
 
Als die Zwillinge Amsterdam terrorisierten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Vocaloid
» MUFU *0*

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreiberschachtel ::  :: Spielbereich :: 2er RPG's-
Gehe zu: