das Nachfolgerforum der RPG Kiste
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 alea iacta est -Imprium Romanum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Arawn
Admin


Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 8:48 am

Iulius sah auf das Kalb in seinen Armen. Es war neu und vermutlich das Kalb von... von... von der Kuh. Es war sinnlos, den Kühen Namen zu geben. Die verstanden den eh nicht.
Zudem war das Kalb schwer und er legte es ab.
"Du mästest die Kühe. Die Kälber werden auch immer schwerer", stelle er fest.
"Hast du dem auch einen Namen gegeben?", fragte er Ilja und sah nach oben.

Tiberius nickte nur leicht, blieb aber regungslos stehen. Er musste Stungen, wenn nicht den ganzen Tag bewegungslos auf der Stelle stehen. Caesars Sohn wollte einmal wissen, wie lang er regungslos stehen konnte. Nach dreizehnn Stunden kam Caesar zurück und Tiberius war selten so froh über einen angebotenen Stuhl.

Victor schüttelte leicht den Kopf.
"Sie würde auch alles andere ruinieren. Romina kkann nicht ewig ein Kind sein. Zudem sagte sie selbst, dass sie einen einflussreichen Mann will", meinte er.
"Meine Gattin hat Recht. Schickt sie zu uns. Rosea wird ihr alles beibringen. In zwei Wochen ist die Trauerzeit zu Ende und die Brautschau beginnt. Bis dahin muss sie soweit sein", erklärte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 11:52 am

Illias Kopf erschien wieder in Iulius Sichtfeld und er sah zu ihm hinunter. "Ich gedenke ihn Iulius zu nennen.", konterte der junge angehende Viehzüchter und ein leichtes zucken seines Mundwinkels deutete eine Belustigung an.
Er sah wie Iulius das Kalb ablegte und er schmunzelte nun etwas breiter.
"Denkst du die Kunden geben Geld aus für mageres Fleisch aus? ", fragte er dann und er sah zu dem Kälbchen.
"Je Fetter desto besser.", meinte er dann ehe er durch die Scheune sah.
"Nimm die Decke da hinten und deck Iulius zu.", meinte er dann ehe er sich wieder seiner Arbeit widmete.
Illia befand das er für heute genug geredet hatte.

Romina schenkte sich etwas ein, ehe sie leise seufzte.
"Setz dich und trink was, das ist ein Befehl.", meinte sie dann zu Tiberius und sie stellte ihm ein Glas hin.
Dann setzte sie sich und sie trank etwas.
Wüsste sie was Tiberius plante wäre sie wohl nicht so höflich zu ihm.

Luna hörte zu und sie dachte darüber nach. Schließlich aber stimmte sie Victor zu.
"In Ordnung, Rosea war schon immer Rominas Vorbild, soll sie ruhig ein paar Wochen bei ihr verbringen.", meinte sie dann.
Am Ende hatten sie alle etwas davon, sowohl die Caesaren, Romina und sie selbst.
"Romina zieht morgen schon bei euch ein. Am Besten lasst ihr eure Sklaven ein Zimmer für Romina herrichten. Wir schicken sie noch vor 12 Uhr zu euch. ", meinte Luna dann und Rosea nickte zufrieden.
"Ich werde alles veranlassen.", versicherte sie ihrer Mutter.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 12:21 pm

"Manchen würde mageres Fleisch nicht schaden", erwiderte Iulius, deckte aber derweilen das Kalb zu.
"Ich gehe später in die Stadt. Komm doch mal mit. Guter Wein und eine Frau und du lernst das Leben zu gsnießen", meinte er.
"Die Rechnung geht auch auf mich", fügte er hinzu.

Tiberius nickte und setzte sich.
"Vielen dank", meinte er aufrichtig und trank einen Schluck. Er dachte darüber nach, ein Gespräch zu beginnen, doch scheiterte es am Gesprächsthema.

Victor nickte leicht.
"Das Zimmer wird rechtzeitig fertig sein. Und wenn alles gut geht, ist sie in einigen Monat verheiratet. Dann sind all eure Töchter gut untergebracht", stellte er fest.
"In zwei Wochen werde ich dem Caesar den Vorschlag unterbreiten. Bis dahin solltet ihr schauen, was ihr als Mitgift habt, denn es muss sich für Caesar lohnen", gab er zu bedenken.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 1:25 pm

"Wenn wir mageres Fleisch verkaufen wars das für dich mit Wein Weib und Gesang.", erinnerte er Iulius dann, schüttelte dann aber seinen Kopf.
"Danke, aber mein Leben spielt sich hier ab.", gab er dann zu und er begab sich wieder an seine Arbeit.
Die Welt draußen war nichts für ihn, lieber umgab er sich mit den Tieren.
Etwas weshalb er, obwohl er offiziell als Sklave geführt wurde, ein recht gutes Leben hier genoss.

Romina sah zu wie Tiberius sich setzte und sie lehnte sich zurück.
Sie musterte ihn und sie überlegte kurz ob sie ein Gespräch beginnen konnte.
Die junge Römerin spielte mit einer Strähne ihres Haares.
"Deine Frau wartet sicher schon auf dich.", meinte sie dann zu ihm und sie lächelte ihn leicht an.

Luna nickte leicht, "Ich Danke euch.", antwortete die Frau des Victorius lächelnd.
"Beten wir zu den Göttern das sie unserer Familie weiterhin wohl gesonnen sind.", meinte sie dann.
Daeneria lächelte, "Ich ersuche die alten Götter das sie Romina auf den rechten Weg führen.", versicherte sie dann.
Rosea wirkte zufrieden.
"Mit deiner Unterstützung wird Romina endlich den richtigen Weg einschlagen, und ich werde sie vorbereiten.", versicherte die schwarzhaarige Valeria aufrichtig.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 2:04 pm

Iulius seufzte.
"So redest du nur, weil du noch nie eine Frau hattest. Du musst dir einfach mal die Hörner abstoßen", erwiderte. Man könnte meinen, Ilja sei ein Eunuch.
"Ich denk, ich bring dir wenigstens heute Nacht eine mit. 27 Jahre Jungfrau - das kann doch nicht gesund sein", meinte er.

Tiberius schüttelte seinen Kopf.
"Ich bin unverheiratet. Ich habe mich auf meine Karriere konzentriert - doch es wird langsam Zeit, sich zu binden", gab er zu, verriet aber nicht, welche Frau es war, an die er sich binden wollte.

Victor nickte.
"Gut, dann haben wir das geklärt", sagte er und war froh, dass alles so reibungslos zu verlaufen schien.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 3:05 pm

Illia kam wieder herunter nachdem er oben seine Arbeit verrichtet hatte. Er musterte Iulius und er schüttelte seinen Kopf. "Ich verzichte dankend.", stellte er fest.
Illia war hier um zu arbeiten und nicht um irgendwelchen Unsinn zu machen für den er am Ende noch in das Kolosseum geschickt wurde.
Nein, hier lebte er richtig gut, seine Arbeit machte ihm Spaß und er hatte nur wenig Lust das alles aufzugeben.

Romina lachte leise als sie Tiberius zuhörte.
"Ein guter Plan.", stimmte sie ihm zu und sie sah zu ihm.
"Gibt es bereits eine Auserwählte?", fragte sie, nichts ahnend das sie selbst es war.
"Ich überlege ob ich einem Priesterinnenorden beitrete.", stellte sie plötzlich fest.
Dieser Fynn hatte ihr vorhin irgendwie den Rest gegeben.
Nichtsahnend das sie von ihren Eltern für etwas größeres bestimmt wurde.

Auch Rosea war sehr erfreut und sie genoss den restlichen Abend im Kreise ihrer Familie.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 3:39 pm

Iulius schüttelte den Kopf.
"Du weißt nicht, was dir entgeht", sagte er.
"Du tust schon fast, als sei das etwas höchst verbotenes. Du gehörst unter die Leute", meinte der kleine Mann.

Tiberius nickte.
"Sie weiß es noch nicht", gab er zu. Als sie meinte, sie wolle Priesterin werden, sah er sie an.
"Ihr seid nicht zur Priesterin geboren. Ihr würdet nicht zufrieden werden", merkte er an.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 4:49 pm

Illia schüttelte seinen Kopf, "Da ich noch lebe scheint es so ungesund nicht zu sein.", konterte der junge Römer.
"Außerdem gehöre ich hier her. In die Stadt gehe ich um einzukaufen, ansonsten ist das nichts für mich.", gab er dann zu. Illia wischte sich seine Hände an seiner Tunika ab.

Romina lachte leise, "Dann wird es vielleicht Zeit das sie es erfährt.", gab sie zu bedenken.
Sie trank noch einen Schluck und dachte dann über Tiberius' Worte nach.
"Für was bin ich dann geboren? ", hinterfragte sie dann belustigt.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire


Zuletzt von Lady Seward am Sa Jan 03, 2015 6:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 6:16 pm

"Ich gehe da auch einkaufen: Wein und Frauen", meinte er belustigt.
"Aber gut, vielleicht kommt ja auch mal eine Hirtin vorbei - oder ich bringe dir eine mit. Dann bist du nicht mehr so verklemmt", meinte er grinsend und sah zu seinem "Bruder" hinauf.
"Ich vermisse die Zeit, zu der wir auf Augenhöhe waren", gab er zu.
"Da du scheinbar fertig bist, habe ich ja mein Soll erfüllt", stellte Iulius dann zufrieden fest.

"Zuerst will ich den Segen des Vaters erbitten", erwiderte er. Alles andere wäre Unfug.
"Zur Ehefrau", entgegnete er dann schlicht.
"Für eine Priesterin bist du zu lebhaft", fügte er hinzu.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Sa Jan 03, 2015 6:40 pm

Illia lachte leise, etwas was man recht selten bei ihm hörte.
"Und ich vermisse die Zeit in du mit einem guten Buch glücklich zu machen warst.",
konterte der schwarzaarige dann.
Damals hatten sie nächtelang in der Hauseigenen Bibliothek gesessen.
Aber das war bevor Iulius angefangen hatte sich für Frauen und Alkohol zu interessieren.
Als Iulius gehen wollte sprang Illia herunter, nahm das Kalb und brachte es zu seiner Mutter.
"Offiziell machst du bei den Schriften sauber.", meinte er noch.
Dann ging er Richtung Gartenanlage davon. Er erwartete heute noch Romina.

Diese hatte inzwischen ihr Glas leer getrunken und sie sah Tiberius an.
"Dann drücke ich dir die Daumen das er ja sagt.", meinte die junge Frau lächelnd.
Als sie ihn hörte grinste sie.
"Dann bewache das Haus. Ich gehe zu Bett.", meinte sie und sie verschwand.
Sie würde bei Illia weiter trainieren gehen.
Also machte sie sich heimlich auf den Weg.
Illia wartete schon auf Romina, die wie immer pünktlich war.
Illia half ihr über die Mauer und zusammen hoben sie den Stein an unter dem Rominas Schwert versteckt lag.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   So Jan 04, 2015 1:42 am

Iulius lachte.
"Damals hatten wir gute Bücher, aber wir haben schon ewig kein Neues. Zudem lernt man mehr, wenn man mit den Leuten in der Kneipe redet", erwiderte er.
Als Ilja meinte, dass er bei der Bibliothek sauber machen soll, verzog er das Gesicht.
"Warum muss ich hier bloß arbeiten? Ich bekomme den Hof eh nicht", meinte er theatralisch, auch wenn er darüber nicht wirklich sauer war.
Also zog er davon, um die Bibliothek sauber zu machen.
Etwa eine Stunde später kam er wieder nach draußen und lachte, als er Ilja sah, wie er mit einer Frau kämpfte.
"Du lässt nichts anbrennen", meinte er grinsend und lehnte gegen einen Zaunspfahl.

Tiberius nickte leicht.
"Schlaf gut", wünschte er ihr und verharrte schweigend im Atrium, wo er auf ihren Vater wartete.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   So Jan 04, 2015 11:25 am

Illia sah Iulius nach aber er rechnete nicht wirklich damit das er die Bibliothek sauber machte. Er hatte es eher im Spaß gesagt, da er wusste das er nicht viel zu sagen hatte.
Als Iulius sagte das er den Hof sowieso nicht bekam senkte Illia den Blick.
"Du bist der Sohn des Herren, du musst nicht fragen ob du das Gut bekommst. Viel eher muss ich mir sorgen machen oh ich hier bleiben kann wenn dein Vater Tod ist.", gab Illia dann zu.
Er hörte dem Sohn des Gutsherren zu und er schmunzelte sagte aber nichts weiter dazu.
Als er später mit Romina trainierte bemerkte er gar nicht wie Iulius zu ihnen kam, erst als er sie direkt ansprach.
Romina wirbelte herum und sie hielt Iulius ihr Schwert an die Kehle.
"Wehe du sagst irgendjemand das ich hier bin.", drohte sie dem kleinem Mann, ehe Illia einschritt.
"Lass ihn in Ruhe.", forderte Illia und Romina sah zu dem Zwerg.
"Nur wenn er nichts sagt."

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   So Jan 04, 2015 12:35 pm

Iulius lachte.
"Der Hellste bist du nicht", meinte er zu seinem "Bruder".
"Wir zwei sind die einzige Famile, die mein Vater hat: ein Krüppel und ein Sklave. Den Krüppel hat er enterbt - wer gaubst du, bekommt dann wohl den Hof?", entgegnete Iulius. Er hatte sich damit abgefunden. Er konnte froh sein, ddass er als Baby nicht ertränkt wurde.
Als er später von Romina bedroht wurde, sah er zu Ilja.
"Such dir das nächste Mal eine unbewaffnete Frau", meinte er.
"Aber keine Sorge. Welchen Nutzen hätte ich davon, von eurem Techtelmechtel was zu verraten?", fragte er.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   So Jan 04, 2015 10:59 pm

Die Aussicht eines Tages den Hof zu erben ließ Illia leicht lächeln, aber er gab sich dieser Hoffnung nie hin.
Er war der Sklave des Hauses, mehr nicht.
Als er von Iulius erwischt wurde sah er ihn an, und auch Romina sah zu dem Zwergenmann hinab.
"Ich kann dir tausend Gründe nennen.", zischte die ziemlich lebhafte Römerin.
"Einer wäre zum Beispiel der das Illia seinen Kopf los wird und das Gut hier an dich übergeht.",
erklärte sie dem Halbmann.
"Und ganz nebenbei werde ich meinen auch los.", stellte sie fest.
Immerhin war sie niemand geringeres als die Schwester von Rosea Valeria, der Frau von Victor Valerius.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Mo Jan 05, 2015 6:37 am

Iulius hörte ihr zu und lachte.
"Warum sollte ich mir das alles hier antun? Zudem würde mein Vater es mir nicht überlassen, selbst wenn Ilja tot wäre. Vermutlich würde er es irgendeinem Freund überschreiben. Ich stehe unter Sklaven. Nein, überlass Ilja den Hof, zumal ich mir sicher bin, dass er mich nicht vor die Tür setzen wird", erwiderte er.
"Ich bin nun auf die restlichen 999 Gründe gespannt", fügte er hinzu.
"Übrigens hältst du das Schwert falsch. Du hast dir mit Ilja nicht den besten Lehrer ausgesucht. Er würde dir deine Fehler nicht sagen und mindestens ein Meter Abstand halten. Man könnte meinen, er ist frauenscheu", sagte er grinsend.

Tiberius saß inzwischend abwartend da und obwohl er rruhig wirkte, war er doch sehr aufgeregt. Irgendwann hörte er die Kutsche.
"Salvete", grüßte er.
"Verzeiht, das ich so spät noch hier bin, doch ich muss dringend mit Euch reden", meinte er zu Rominas Vater.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Mo Jan 05, 2015 12:55 pm

Romina hörte dem Zwerg zu und ihre braunen Augen ruhten auf dem Blondschopf.
"Du könntest aus dem Hof machen was du willst, dein eigenes Privatbordell.", schlug sie vor, wobei sie letzteres besonders betonte.
Ihre Augen funkelten und sie sah dann zu ihrem Schwert.
"Ich will keine Show abliefern sondern kämpfen. Hauptsache ich kann jemand töten.", konterte sie und sie steckte das Schwert in ihren Gürtel.

Illia sah zu Iulius und er sah ihn an.
"Ich übe nur selten mit ihr.", wehrte der junge Sklave ab und Romina nickte bekräftigend.
"Außerdem übe ich genau deshalb gerne mit ihm. Bei Illia laufe ich keine Gefahr vergewaltigt zu werden.", stellte sie dann leicht bissig fest.

Luna und ihr Gemahl Victor erreichten Ihr Anwesen und sie sahen Tiberius an.
"Salvete. ", grüßten sowohl Luna als auch Victor.
Victors strenge Augen ruhten auf dem Hauptmann.
Er dachte kurz nach ehe er nickte leicht.
"In Ordnung, deine Geduld soll sich auszahlen. Folge mir in mein Arbeitszimmer.", forderte er Tiberius auf.
Wenn er solange ausharrte musste es wohl sehr wichtig sein.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Mo Jan 05, 2015 3:38 pm

Der Vater heißt auch Victor? ö.ö
____________
Iulius schmunzelte.
"Leider ist die Lage zu ungünstig für ein Bordell", erwiderte er.
"Aber wen willst du töten - außer Zwerge?", fragte Iulius sie dann neugierig.
"Zumal du sicher mindestens einen Leibwächter hast. Du bist immerhin sehr wohlhabend", stellte er fest, denn ihr Kleidung war von guter Qualität.
"Ich wette, von ihm hast du das Schwert gestohlen", vermutete er.

Tiberius nickte und folgte Rominas Vater in dessen Arbeitszimmer.
"Ich rede ungern um den heißen Brei herum, deshalb mache ich es kurz: Ich möchte Euch um die Hand Ihrer Tochter bitten. Ich verdiene gut, habe Einfluss, ein Anwesen und bin kampferfahren, kann sie also beschützen. Sie wäre also bei mir in guten Händen", erklärte er.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Di Jan 06, 2015 1:27 am

Ach Mist, wollte Victorius schreiben. ^^°
___________________________________________________________________________

Romina runzelte ihre Stirn, und sie legte ihren Kopf schief.
"Der hellste bist du wohl nicht.", stellte die dunkelhaarige fest und ihre Augen ruhten auf dem Zwergmann.
"Die Bordelle sind teuer, du könntest ein Lokal daraus machen und in den Kellergewölben das Bordell.", meinte sie dann.
"Aber dafür sind deine Eier wohl zu klein.", stellte sie fest und sie sah zu Illia.
Sie fragte sich wie er es mit dem Halbmann aushielt. Wäre sie an Illias Stelle würde sie ihn wohl als erstes vor die Tür setzen.
Dann lachte sie.
"Wenn du wüsstest. Ich höre es seit geraumer Zeit munkeln das sich mehrere Clans im Norden gegen das Imperium stellen wollen. Du willst wissen wen ich töten will, ich will jene töten die mein zu Hause zerstören wollen. Valar Morghulis, Valar Doheris.", antwortete die junge Römerin dann voller stolz.
Dann senkte sie den Blick, denn mit dieser Feststellung hatte Iulius ins Schwarze getroffen.

Inzwischen hörten Victorius und Luna ihrem Hauptmann Tiberius zu. Als er jedoch seine Bitte vortrug riss Luna ihre Augen auf.
Überrascht sah sie zu ihrem Gemahl.
Victorius sah seinen Haptmann an, doch er hatte seinen Entschluss schon getroffen.
"Ich bedaure dir das sagen zu müssen, doch Romina wurde bereits einem Anderen versprochen.", antwortete er seinem Hauptmann.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Di Jan 06, 2015 6:50 am

Iulius lachte.
"Ein Lokal in dieser Einöde? Die einzigen Leute in der Nähe sindd die Sklavin in den Minen und ein lebensmüdes Mädchen", stellte er fest.
"Das will ich sehen, wie du gegen zehn Feinde wenn nicht mehr gleichzeitig kämpfen willst. Wenn die hier rein kommen, schlagen sie dir dein Spielzeug au der Handvergewaltigen dich und verkauen dich dann an Sklavenhändler. Selbst die besten Soldaten, von denen nur wenige da sein werden, werden denen nicht viel entgegensetzen können. Wir haben gerademal eine Stunde entfernt eine ganze Mine voller solchen gescheiterten Existenzen", meinte er.
"Ich werd abhauen der mich verstecken", stellte er nüchtern fest.
Bei ihrem Spruch lachte er.
"Sag bloß nicht, dass du stolz bist, vier Wörter auswendig zu lernen. Das ist ein Spruch ein paar heidnischer Unterweltpriester. Ich hoffe, du glaubst da nicht dran, denn dann hast du den Sinn dahinter nicht verstandden und plapperst bloß ein paar Sklaven nach", meinte er.

Tiberius hörte Victorius zu und senkte kurz den Blick und gestattete sich ein leises Seufzen.
"Ich verstehe. In dem Fall bleibt mir wohl nur, zur Verlobung zu gratulieren und mich für die Störung zu entschuldigen", erwiderte er und verbarg die Enttäuschung.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Mi Jan 07, 2015 12:57 am

Romina lachte leise,  als sie die Worte des Halbmannes hörte.
"Unterweltpriester? Pass auf, du beleidigst meine Familie. Das sind die Worte meines Hauses.",
erklärte sie dem komischen Kauz dann.
"Und lieber sterbe ich mit einem Schwert in der Hand als schreiend auf dem Boden liegend, während alles um mich herum verbrennt.", antwortete sie, denn sie wusste das die einfallenden Plünderer ihre Häuser und Anwesen niederbrennen würden.
Nein, Romina würde bis zum Schluss kämpfen wenn es soweit war.
Aber davon schien dieser Zwerg wenig zu verstehen.
Romina ahnte nicht das bereits zwei Männer um ihre Gunst buhlten.

Luna hörte ihrem Gemahl zu und sie sah zu Tiberius. Ihr kamen Victors Worte in Erinnerung, er musste noch mit dem Caesaren verhandeln.
"Mein Gemahl, rufe dir Victors Worte in Erinnerung, er muss noch mit ihnen sprechen. Was wenn die Caesaren nein sagen. Dann könnten wir unsere Jüngste in die Hand Tiberius führen.", gab sie dann zu bedenken und Viktorius nickte leicht.
"Welch kluger Gedanke."
Er sah seinen Hauptmann an.
"Du hast meine Gemahlin gehört. Wenn die Caesaren ablehnen dann geben wir unsere Tochter in deine Obhut.", versprach er Tiberius dann.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Mi Jan 07, 2015 9:20 am

Iulius lachte.
"Dann benötigt deine Familie Nachhilfe in Latein oder sie waren keine echten Römer. Debent mori. Debent servire. Nur wenn ihr im höheren Latein nicht bewandert sein solltet, Victoria", meinte er, denn mit dem Spruch hatte sie sich verraten.
"Ob du es glaubst oder nicht: ich bin ein belesener Mann", sagte er.
"Und ich bevorzuge es, nicht zu sterben. Was nützt es heroisch zu sterben? Man ist tot und wird vergessen. Man landet nicht als Held bei den Göttern, sondern maximal bei Pluto. Wahrscheinlicher ist, dass danach gar nichts kommt und das alles erfundden ist, damit man den Tod nicht fürchtet. Manchmal übernachtet der Sklavenzug bei uns. In den Minen sind rund 10 verschiedene Götterwelten, allesamt wahr. Nun frage ich mich, was passiert, wenn du mit dem Schwert in der Hand stirbst. Landest du im Walhalla, im Himmel, wirst zu einem Tier oder einen Baum, landest bei Osiris, Zeus oder was ganz anderes. Ich denke, es ist einfach Schluss und ich bevorzuge, damit zu warten. Ich mach mich einfach aus dem Staub - bei meiner Größe nicht so schwer", meinte er.

"Ich verstehe und danke euch. Nun bleibt abzuwarten, ob ich sie als Leibwächter oder Gatte beschütze", stellte er fest.
"Dann werde ich euch allein lassen. Eure Tochter hat sich vor knapp zwei Stunden zurückgezogen", erklärte er.
"Ich wünsche eine angenehme Nacht", sagte er und ging.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Mi Jan 07, 2015 11:24 am

"Das ist die gemeine Übersetzung, dem muss ich zustimmen. Soweit ich weiß stammte eine meiner Vorfahrinnnen von einer weit entfernten Insel. Mein Vorfahr traf und verliebte sich in die und brachte sie hier her. Jene Frau stammte aus einem alten Priesterinnenzirkel. Von ihr kamen diese Worte. Eine alte, wahrscheinlich schon längst vergesse Sprache.",
erklärte Romina dem Zwergmann.
"Das nichts ist einfach nichts.", antwortete die junge Römerin und sie zuckte mit den Schultern.
"Aber meinen Feinden verwehre ich die Genugtuung mich jammern und schreien zu hören. Und angenommen Rom wird nieder gebrannt, wohin willst du fliehen? In die Wälder? Dort fressen dich die Wölfe. Muss angenehm sein zu spüren wie ein Wolf dir die Haut vom Körper reißt während du nur daliegen und auf den Tod warten kannst.", stellte sie fest.
Dann wandte sie sich ab und sie übte weiter mir ihrem Schwert.

Luna und ihr Gemahl erhoben sich. "Ich wünsche eine angenehme Nachtruhe.", antwortete Luna und sie sah Tiberius an, ehe sie ihrem Gemahl folgte.
Ein glorreicher Tag denn egal wie Victors Verhandlungen liefen sie würden ihre Romina in Guten Händen wissen.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Mi Jan 07, 2015 4:15 pm

Iulius grinste.
"Keine Sorge, ich nehme Ilja mit, der lohnt sich für die Wölfe mehr", scherzte er.
"Und es gibt mehr, als nur Rom. Vermutlich würde ich mich einer Schaustellergruppe anschließen, da hätte ich als Zwerg die besten Chancen", erwiderte er.
____________________
Zeitsprung?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Fr Jan 09, 2015 1:04 am

Gerne, wohin? ^^
_______________________________________________________________________

Illia sah zu Iulius, "Na vielen Dank auch.", beschwerte er sich, war aber eher belustigt als empört.
Romina hörte ihm zu und sie zuckte mit den Schultern.
"Da bist du vielleicht im Vorteil, ich würde höchstens als irgendwelche Freudenhäuser verkauft. Außerdem liebe ich Rom, Ich lebe hier, und hier will ich sterben.", gab sie dann ehrlich zu.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Fr Jan 09, 2015 9:25 am

Die nächsten Monate kam Romina weiterhin. Hin und wieder lieferte Iuliuss Wortgefechte mit ihr oder merkte an, dass sie sich nicht wirklich verbesserte. Mehr als das Schwert festhalten und scheinbar planlos damit herumfuchteln, konnte sie nicht. Wenigstens hatte er sie überzeugen können, ein Holzschwert zu nehmen, denn er hing doch an Ilja, der auch nicht mehr Geschick an den Tag legte. Er war immer noch der Ansicht, dass man am Besten abhauen sollte, wenn man keine Ahnung vom Kampf hatte. Ob man es glaubte oder nicht, er war eein guter Kletterer. Zur Not würde er sich im Wald auf einen Baum retten. Einen Zwerg beachtete keiner. Manchmal war er auch im Bordell und seit Romina weiß, dass man ihn mit einem guten Buch zum Schweigen bringen konnte - was sie natürlich nur ganz zufällig herausgefunden hatte -, hatte er auch wieder viel Lesestoff.

Fynn war derweilen schon fast fünf Monate in den Minen, obwohl es ihm wie Jahre vorkam. Nicht zuletzt, weil sie manchmal Tage ohne Pausearbeiten musste. Machte man eie Pause, so bekam man bestenfalls Schläge. Sie achteten darauf, dass man nicht starb, doch die Römer kannten geug Strafen. Ihre Arbeitszeit endete, wenn die Lampen heruntergebrannt waren. Das einzige, woran man die Zeit messen konnte war die Wachablösung aller zwölf Stunden und hier unten gab es an "einem Arbeitstag" bis zu fünf solcher Ablösungen. Di Sonne hatte er schon lange nicht mehr gesehen und mehr als einmal wünschte er sich, nicht aufgegeben zu habn. Sein linker Arm war nutzlos - er war völlig kraftlos und ließ sich nur schwer bewegen. Etwas, was ihn zum Prügelknaben machten, da er nicht die nötige Leistung brachte. Essen und Wasser waren rar. Sie waren billige Sklaven und schnell ersetzbar und das merkte man deutlich. Auch sein Tod rückter er und das spürte er musste hier weg, wenn er überleben wollte, musste er hieer fliehen - bald. Und irgendwann ergab sich eine möglichkeit. Ein Stollen war eingestürzt und heimlich ließ er einen großen Holzsplitter von einem Stützbalken verschwinden. Als sie das nächste Mal übertage waren und alle bis auf die Wache schliefen, sprang er auf und rammte ihm den Holzsplitter in den Hals und hielt ihm den Mund zu. Keiner hörte es, er schlich sich davon, an denAufsehern vorbei und dann rannte er einfach, bis er das Bauerngut sah. Vielleicht konnte er sich da verstecken und ein oder zwei Stunden ausruhen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   Fr Jan 09, 2015 12:39 pm

Romina hatte inzwischen die zweiwöchige "Ausbildung" von ihrer Schwester Rosea erhalten und war den Caesaren versprochen. Doch dieser musste Rom vorübergehend verlassen da es im Süden des Imperiums zu Aufständen gekommen war.
So lebte Romina nun als Verlobte weiterhin bei ihren Eltern.
Sie fand das nicht so schlecht denn so konnte sie heimlich weiter üben.
Fast jede Nacht schlich sie zu Illia um mit ihm zu üben.
Anfangs hätte sie dessen "Bruder" Iulius am liebsten die Kehle aufgeschlitzt für dessen wenig hilfreiche Kommentare.
Sollte er doch verschwinden wie ein Feigling.
Doch als sie "rein zufällig" heraus fand wie man ihn ruhig stellen konnte brachte sie ihm ein paar Bücher mit.
Meist war es verstaubte Familiengeschichte, in der Hoffnung das er irgendwann einschlief.
Das Holzschwert nahm Romina nur wenn der Halbmann in der Nähe war, ansonsten nahm sie ihr eigenes.
Auch für Illia hatte sie inzwischen ein richtiges Schwert besorgen können.
So klirrten auch an diesem Tag ihre Schwerter aufeinander, als Illia etwas hörte.
"Warte hier.", forderte er Romina auf, und er kletterte auf die Mauer.
Da sah er den Herumtreiber und seine grauen Augen ruhten auf ihm.
"Keinen Schritt weiter.", befahl der junge Römer und er musterte den Mann.
So verdreckt wie er war konnte er nur ein Mienenarbeiter sein.
Einer der ganz schön was ausgefressen hatte, so blutverschmiert wie seine Tunika war.
Illia lauschte ob ihm jemand folgte, doch offenbar war er allein hier.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: alea iacta est -Imprium Romanum   

Nach oben Nach unten
 
alea iacta est -Imprium Romanum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreiberschachtel ::  :: Spielbereich :: 2er RPG's-
Gehe zu: