das Nachfolgerforum der RPG Kiste
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter
AutorNachricht
Arawn
Admin


Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Aug 13, 2012 3:30 pm

Eva ging zu Konrad, der im Wohnzimmer war.
"Konrad, ich weiß, dass du dir Vorwürfe machst, aber das bringt niemanden weiter.
Javertwill mit dir zurückgehen und ich werdeihn nnicht zurückhalten. Jedoch müssen wir uns beeilen. Lässt du Javert von deinem Blut trinken? so heilen seine Wunden schneller und ihr könnt eher los", sagte sie und Konrad nickte leicht und ging nach oben, wo er Javert von seinem Blut trinkrn ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Aug 13, 2012 7:21 pm

Chealsea blieb derweil bei javert sitzen, und versuchte so gut es ihr möglich war jack zu beruhigen. ihm ging es mit jeder minute schlechter, doch er hielt sich tapfer. Chealsea versuchte ihm beruhigende gedanken zu schicken, "wie kann man einen arzt am besten ablenken?", fragte Chealsea als eva zurück ins zimmer kam, gefolgt von konrad. Dann fing sie an an maschinenfunktionseinstellungen zu denken, und an reparaturen die sie zu tun hatte, worauf hin sogleich beschwerde von markus kam ob ihr nichts besseres einfiel, jack sich allerdings dankbar zeigte. 'danke es hilft.', meinte dieser da jack keine ahnung hatte um was es ging und er sich darauf konzentrierte Chealseas gedanken zu verstehen. Chealsea schmunzelte und sie beobachtete wie javert von konrads blut trank. "ich hoffe es bringt etwas. wenn jack schon fast den verstand verliert, und er arbeitet sogar hier als arzt. dann möchte ich nicht wissen was javert da durchmachen muss.", gab die studentin zu.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Aug 13, 2012 11:33 pm

"Einen Arzt ablenken?", Eva sah sich kurz um und drückt Chelsea nach einer Weile ein Medizinlexikon in die Hand.
"200.000 Fachbegriffe, die du dir von ihm erklären lassen kannst. Ich bezweifle, dass er sein Medizinstudium nocheinmal gemacht hat. Wenn er nicht dir das erklären kann, dann erklärst du es ihm. Irgendwann hörst du von einem der Beiden nichts mehr, weil der eingepennt ist", prophezeite Eva.
Sie wartete eine Weile und sorgte dafür, dass Javert die Ruhe bewahrte, was gar nicht so leicht war.
Nach fast einer halben Stunde hatte Javert sich wieder unter Kontrolle - zumindest soziemlich und Eva suchte Verbandszeug zusammen.
Kannst du dich aufsetzen?", fragte Eva und Javert richtete sich etwas auf. Konrad stützte ihn und Eva spürte, dass er Schmerzen hatte.
"So reicht es schon. Ich muss nur richtig an den Verband kommen", meinte Eva und begann ersteinmal den Verband, der sich um den gesamten Oberkörper zog, zu wechseln, auch wenn sie nun drei kleiner angelegte Verbände daraus machte,
"Du kannstihn wieder hinlegen lassen", sagte Eva zu Konrad.
"Konrad, hier in der Nähe, nicht zu übersehen, ist eine kleine Kirche. In einer halben Stunde beginnen die Abendmessen hier. Vielleicht überlässt der Pfarrer dir die Abendmesse. Das bringt dich vielleicht auf andere Gedanken", schlug Eva vor, als sie wieder gegen einen Schwall von Schuldgefühlen ankämpfen musste.
"Ja, das ist keine schlechte Idee", stimmte Konrad zu und Eva spürte ein wenig Erleichterung und Begeisterung und der Prediger verließ die Wohnung.
"Ein Hoch auf die Abendmessen", meinte sie.
"Sag mal, was treibt Jack hier. Der ist besser ausgerüstet, als jede OP-Station", meinte Eva und hielt vorsichtig Javerts Kopf, der ihn ebenfalls hob und entfernte den Verband.
"Wenn das in dieser Geschwindigkeit weiterheilt, bist du morgen Abend auf den Füßen", stellte sie fest und trug die Salbe auf.
"Nur dein Auge spielt nicht mit...", stellte sie fest.
"Siehst du rechts richtig?", fragte sie und Javert schüttelte kaum merklich den Kopf.
"Wie siehst du?", fragte Eva.
"Verschwommen... und etwas weiter oben nichts", meinte Javert ehrlich und nun schwang Angst mit, wie sie spürte.
"Du hast von hinten Schmerzen?", fragte sie und wieder ein leichtesNicken.
"Sie haben hinten am Auge etwas gemacht, nicht wahr?", fragte sie und die Angst stieg - womöglich erinnerte er sich.
"Beruhig dich, Javert", meinte sie nur ruhig.
"Haben sie irgendeine Art Rolle, Tuch oder ähnliches benutzt und nicht weggenommen?", fragte Sie und die Angst sagte alles.
"Ich mkann das nicht so lassen, wenn es nicht ewig so bleiben soll", stellte Eva fest.
"Ich habe keine Ahnung, wozu Jack das alles hier bunkert, abernun wird es mal gnutzt. Ich ersetz ihm das Zeugs", meinte Eva zu Chealsea. "Du wirst diesmal kaum etwas spüren. Ich betäube erst alles", versprach sie Javert.
"Pass kurz auf ihn auf und dann gehst du deinem Magen und Jack zuliebe besser runter", meinte Eva.
Langsam ist sie ihrem Studium echt voraus.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mi Aug 15, 2012 1:16 pm

Chealsea schmunzelte, als Eva Konbrad zu den Abendmessen schickte.
"Hoffen wir blos das er keine Schwierigkeiten bekommt wenn er anfängt vom Ende aller Zeiten zu predigen.", stellte sie fest, und setzte sich neben Javert.
Dann blätterte sie das Lexicon durch, und auch diese Taktik klappte, denn Jacks Wissen war nicht gerade begrenzt.
Und wie Eva prophezeihte schlief Markus ein, während Jack froh war sein Wissen aufzufrischen.
"Das kannst du Jack nachher selbst fragen, sobald er wieder draußen ist.", meinte Chealsea, auch wenn sie fast eine Vermutung hatte, so wie es hier aussah.
Und als sie in einer Schublade nachsah, fast sie jede menge Skalpelle, Scheeren und Salben, und Desinfektionszeug.
"Ja, der ist besser ausgerüßtet als jede Klinik.", meinte sie und schmunzelte,
"Wenn du ein Skalpell brauchst, ich denke Jack leiht dir seine.", meinte sie.
Dann sah sie Eva an, grübelte kurz, ehe sie zustimmend nickte.
"Ich bin Fan von Horrorfilmen, aber ich denke Jack zuliebe gehe ich runter. Darf ich dein Lexikon mitnehmen?", fragte sie.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Do Aug 16, 2012 11:22 pm

"Das musst du Jack fragen, nicht mich", meinte sie grinsend und suchte dann zusammen, was sie brauchte.
"Keine Angst", sagte sie dann zu Javert, auch wenn das so wohl leichter gesagt, als getan war.
"Ich werde dir einige Betäubungsspritzen geben. Das wird kurz etwas brennen, aber dann taub werden", erklärte sie und gab ihm mehrfache Spritzen. Javert zuckte zuerst zusammen, wurde dann aber ein wenig ruhiger.
"Ich leg dir jetzt ein Tuch auf das Auge, es sei denn, du liebst Doppelbilder", meinte sie. Eva zog schnell nun einige Handschuhe an.
"Das wird jetzt etwas unangenehm. Sollte es zu schlimm werden, dann sag es mir", sagte sie.
Vorsichtig drückte Eva Javerts Auge heraus und durchtrennte die Muskeln.
"Es war nur eines dieser Wattedinger, nicht wahr?", fragte Eva.
"Ja, ich glaube", meinte Eva.
"Das könnt jetzt etwas ziehen", sagte sie und nahm vorsichtig die Watterolle weg. Sanft tupfte sie mit desinfizierten Tüchern gegen den Schnitt, bis dieser endgültig verheilt war und vorsichtig drückte sie dann das Auge wieder hinein.
Sie wischte das Blut ab und legte ihm erneutein kühles Tuch auf das Auge.
"Wenn du dein Auge wieder bewegen kannst, kannst du das Tuch wegnehmen"; meinte Eva.
"Schlaf nun etwas", sagte sie und schaltete das Licht aus.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Fr Aug 17, 2012 1:13 am

Und das während ich esse- vielen Dank auch. XD
____________________________________________________________________

Chealsea grinste, "Wir sind gerade mal auf Seite zwei, und Jack ist ein wandelndes Lexikon.", meinte sie noch, ehe sie mit dem Lexikon nach unten ging, und sich auf die Treppe setzte.
Sie dachte an die ganzen medizinischen Begriffe, und bekam eins a Erkärungen geliefert.
Nach etwa zwanzig Seiten jedoch tat Chealsea ganz schön der Kopf weh, und Jack riet ihr sich zu entspannen.
Er dachte an die vielen Melodien die er früher auf dem Flügel in seiner alten Villa gespielt hatte, was nun wiederum Chealsea entspoannte.
Irgendwann klappte sie das Buch zu und ging wieder nach oben wo sie Eva im dunkeln sitzen sah.
"Wenn du Abschlussprüfungen hast tauschen wir unsere Charas, Jack ist ein wandelndes Lexikon.", meinte sie und schmunzelte.
Sie hatte leise gesprochen um Javert nicht zu wecken.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Fr Aug 17, 2012 8:46 pm

Eva lachte leise.
"Ich bin dafür", meinte sie.
"Ich muss morgen wieder ins Krankenhaus, aber ich werde gegen drei wieder hier sein. Bist du hier oder selbst arbeiten? Sonst muss ich Konrad dann wieder einsammeln, und sehen, das er auf Javert aufpasst", meinte sie.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Sa Aug 18, 2012 1:02 am

"Ich kann einen Absetzer reinschmeißen, davon habe ich mehr als genug.", meinte Chealsea schmunzelnd.
"Du musst Konrad also nicht unbedingt hier anbinden. Ich hoffe nur er übertreibt es mit seinen Predigten nicht."
______________________________________________________________________

Wo predigt der eigendlich, im Dom der kleinen Gemeinde? XD

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Sa Aug 18, 2012 11:48 am

Bestimmt xD
Und beim Brandenburger Tor - zur Fanmeile *rofl*
___________________
"Du kennst ihn - er wird ohne Unterlass beten. Ich hoffe, er hält sich von der Autobahn fern. Ihn dann wiederzufinden wird lustig... Ich sollte wohl dann doch aufsuchen und ihm sagen, er soll in der Nähe bleiben. Das Fußballzeugs startet doch wieder, oder? Ich glaube, er ist nicht vor der Leinwand beim Tor mit seinen Predigten gern gesehen und Menschenmassen ziehen ihn an...", stellte Eva fest.
Wie komme ich von hier eigentlich zu dem kleinen Kreiskrankenhaus?", fiel ihr ein - sie fuhr fast immer mit dem Rad, daher kannte sie sich mit dem Bus- und Bahnsystem aus.

Konrad hatte unterdessen die Predigt zugesprochen bekommen und die Leute hörten eine Predigt, wie schon lange nicht mehr, die viele eher lässige Christen und Kinder traumatisierte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Di Aug 21, 2012 8:15 am

"nun ja, ein priester dürfte hier auch nicht auffallen. zwischen all den bekloppten die hier rumlaufen. und ich denke konrad ist vernünftig. bei van helsing würde ich mir mehr sorgen machen.", gab sie zu und schmunzelte. "den müssten wir im keller ruhigstellen- und jack würde uns den hals umdrehen weil wir seine beruhigungsmittel aufbrauchen."- da hörte sie auch schon jack fragen was los sei, und so erklärte Chealsea ihm was im rpg passiert war. "Okay ich erkläre einem rpg chara was im rpg passiert ist. ich lass mich einweisen.", stellte sie fest. und jack bot ihr gleich an sie zu therapieren. "ja zum glück ist jack mein chara, er will mich therapieren. van helsing hätte mich doch gleich in die spree geworfen.", stellte sie grinsend fest. jack hatte ihr erzählt was abraham so alles los gelassen hatte.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Di Aug 21, 2012 11:57 am

"Ich weiß nicht, was schlimmer wäre - ein Vampir, der auf eine Menschenmasse losgeht oder eine Menschenmasse, die auf einen Vampir losgeht. Erkläre mal, warum jemand einen Angriff von tausenden Fans schadlos übersteht. Wie lange geht die WM? Vier Wochen? Ich sollte Konrad dringend eine Beschäftigung suchen. Eine vierwöchige Beichte bekommen wir nixht zusammen, oder?", fragte Eva ironisch.
"Ich werde Konrad besser einsammeln, bevor er beim Brandenburger Tor vorbei kommt", meinte Eva und erhob sich.
"Seine Predigt hat er scheinbar beendet - mit wenig Erfolg", fügte sie hinzu.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   So Sep 02, 2012 5:49 pm

Chealsea verdrehte ihre augen. "du und deine verkorksten charas.", stellte sie leise seufzend fest. "lassen wir es bei konrad, der ist da noch pflegeleicht.", meinte sie schmunzelnd und war froh das markus relativ anpassungsfähig war, und jack ebenso. derweil erlebte jack die hölle auf erden. rachel war zurück gekehrt und hatte experimente an markus durch geführt, die nicht gerade unblutig verliefen, und jack schier um den verstand brachten. rachel zwang jack ihr bei ihren versuchen zu assistieren und jack hatte keine wahl. jack kämpfte mit sich und die blutlust war ihm deutlich anzusehen. zum sprechen war er nicht mehr fähig und immer gieriger sah er markus und rachel an, was hinderte ihn eigentlich daran sich zu nehmen was er so sehr begehrte? ein bisschen blut- nur ein bisschen. jack nahm markus arm, rachel lies gerade blut aus diesem heraus. Chealsea hielt sich ihren kopf, sie bekam mit was in jack vorging, und die angst die markus spürte. sie wurde plötzlich ganz still und wirkte ängstlich. sie zitterte.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Sep 03, 2012 5:52 pm

Eva sah zu Chealsea, als diese völlig still wurde.
Sie ahnte, was los war.
"Versuche Markus zu sagen, dass er ruhig bleiben muss, damit du Jack zurückhalten kannst. Auf dich kommt es hier an. Wenn du jetzt schwach wirst, dann kannst du Markus vergessen.
Sag ihm, wir dass wir sie dort rausholen. Bis dahin müsst ihr alle drei an euch halten", sagte Eva zu Chealsea und sah kurz zu Javert.
"Du kannst beeinfluss, was die beiden denken und auch Jack zurückhalten", fügte sie nocheinmal hinzu.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Sep 03, 2012 7:22 pm

"ich geb mein bestes.", meinte Chealsea, die sich immernoch den kopf hielt. doch zu spät, jack verlor gänzlich die beherrschung. der arzt riss markus das hemd vom körper, und biss ihn und dessen blut zu trinken. markus kämpfte verzweifelt, und Chealsea hörte den alptraum den beide durchlebten. markus der schwächer wurde und jack der gänzlich die kontrolle verlor. Chealsea sank in sich zusammen, und tränen strömten ihre wangen hinab, ihr stand das entsetzen förmlich ins gesicht geschrieben. "jack... jack,", flüsterte sie immer wieder leise. "hör auf bitte hör auf.", bat sie leise. dann sah sie eva an, "ich muss zu ihnen, jetzt."

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Sep 03, 2012 7:49 pm

Eva sah sie kurz an. Dann ging sie zu javert und schüttelte ihn sanft.
"Javert", sagte sie leise und Javert wachte auf und kurz spürte sie Angst aufflackern, aber sie verschwand gleich wieder.
"Javert, ich weiß, du bist noch nicht ganz genesen, aber glaubst du, dass du jetzt schon kräftig genug bist, um den beiden zu helfen? Die Lage eskaliert. Konrad wird sich auch auf den Weg machen", erklärte Eva.
Javert war irritiert und es keimte auch wieder Angst auf, aber er wäre wirklich dumm, wenn er keine Angst hätte.
"Jack wird nichts dagegen haben, wenn du dir von ihm Kleidung borgst", sagte Eva und deutete auf den Kleiderschrank.
Komm dann nach unten", wies sie Javert an und ging zu Chealsea.
"Komm, du wirst dich unten hinlegen und versuchst die zwei irgendwie unter Kontrolle zu bekommen. Ich werde mit den Beiden losziehen, falls Jack nicht heilen kann", erklärte sie.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Sep 03, 2012 9:08 pm

"markus ist nicht das problem, jack ist es.", meinte Chealsea und klang ängstlich. sie sah zu wie eva javert weckte und ihn mit jacks kleidung neu einkleidete. sie tat wie von ihr verlangt und sie schloss ihre augen und versuchte irgendwie jack irgendwie zur vernunft zu bekommen. das war gar nicht so einfach. sie sprach auf jack ein und versuchte ihn mit medizin abzulenken, ab und an kam sie zu ihm durch, aber meistens war er in rasserei. doch Chealsea tat ihr bestes um auf jack beruhigend ein zu reden. markus war derweil in die ohnmacht hinüber geglitten, das machte es Chealsea leichter. "jack. jack, das bist du nicht.", murmelte sie leise wider und immer wieder. jack hatte sich derweil rachel zugewand, und jagte auf sie zu. er wollte sie, und zwar jetzt!

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mo Sep 03, 2012 10:18 pm

"Wir werden bald zurück sein", sagte sie zu Chelsea und verließ mit Javert das Haus, nachdem sie Javert von Jacks blutvorrat gegeben hatte.
Unterwegs stieß wie prophezeit Konrad zu ihnen, der gemerkt hatte, dass etwas nicht stimmte.
"Jack hat die Beherrschung verloren. Entweder ist er noch in Raserei oder kurz davor. Und er hat Markus angefallen. Es ist nur wichtig, dass ihr die beiden rausbringt. aus irgendeiem Grund verlassen sie das Haus nicht.
"Javert, wenn du nicht mehr kannst, sagst du Konrad rechtzeitig Bescheid. Ich konzentriere mich darauf. dass du dem Blutgeruch sthälst, aber es ist sehr blutig da drin. Atmet beide von Anfang an nicht.
Dann schnell- und kommt beide unversehrt wieder",meinte sie und die Beiden nickten und betraten das Haus.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Di Sep 04, 2012 1:45 pm

Chealsea gab ihr allerbestes um zu jack durchzudringen. derweil hielt jack immer wieder inne, doch er konnte immer nur kurz an sich halten. schließlich hatte er rachel gepackt und seine zähne waren gefährlich nahe an ihrem hals. rachel wehrte sich verzweifelt, und sie bekämpfte jack mit allem was ihr zur verfügung stand, und doch stachelte sie den vampier weiter an. sie führte ihn in einen raum mit mehreren angeketteten, welchen sie die haut aufritzte und sie lud jack ein. "bedien dich.", säuselte sie und jack stürmte, getrieben von gier hinein, um zu trinken, denn er wollte mehr, viel mehr. und Chealsea hatte kaum mehr eine chance.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Di Sep 04, 2012 3:53 pm

Javert betrat mit Konrad das Haus.
"Jack und Markus sind an zwei anderen Endes des Komplexes. Die Frau ist bei Jack", ssagte Javert, der durch die Augen eines Bás sah.
"Du gehst zu Markus und bringst ihn hier raus, ich gehe zu Jack", wies Konrad an und Javert nickte.
Sofort trennten sie sich, nachdem Konrad in Javerts Geist gesehen hatte, wo Jack war.
Javert rannt lautlos die Fluche entlang zu Markus.
Javert verdankte es wohl zu großen Teilen Eva, dass er nicht den Verstand verlor.
Er zog die Infusion mit dem vergifteten Blut von Markus und wickelte ihn in ein Tuch und dann in eine Decke, was Auch den Blutgeruch milderte und schaffte Markus raus zu Eva, bevor er zu Konrad eilte.

Konrad war bereits bei Jack und hatte kurzzeitig Rachel ausgeschalten. Er zog Jack von den Leichen weg und biss sich selbst, bevor er seinn Arm auf Jack presste. Sein Blut war stärker und würde Jack hoffentlich zu Verstand bringen. Während Jack trank, ließ Konrad Rachel keinen Moment aud den Augen, die er mit dem Schwert überrascht hatte.

Eva wartete angespannt draußen, als Javert mit Markus herauskam. Sie versuchte gar nicht erst, Javert zurückzuhalten, als er wieder umkehrte.
"Markus war schlimm zugerichtet.
Sie wickelte Decke und Tuch auseinander und überlegte, was sie tun sollte. Markus war kein Vampir, er konnte viel schneller ster Sie brachte ihn in die Schocklage und war froh, als er zu Bewusstsein kam.
Sie versorgte Markus Wunden notdürftig, aber Markus wurde zunehmend schwächer und immer wieder redete sie auf Markus ein, bis sie entschloss, einen Krankenwagen zu rufen. Sie konnte nicht darauf vertrauen, dass Jack Markus sofort heien konnte. Bei Markus bestand nicht die Gefahr, dass er in einer Stunde Geheilt aus dem Krankenhaus spaziert. Sie hatte Markus wieder zugedeckt und redete beruhigend auf ihn ein, bis zehn Minuten später der Krankenwagen kam.
Eva sagte, sie hätte ihn hier so gefunden und dass er Markus von Durancé hieß und er zur Zeit eine Freundin von ihr besuchte. Sie hatte dann Chelsea angerufen und gesagt, wohin Markus gebracht wurde und wartete weiter angespannt auf die anderen drei.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Di Sep 04, 2012 5:00 pm

jack merkte nicht wie jemand zu ihm kam, erst als ihm regelrecht ein mit blut benetzter arm gegen die lippen gepresst wurde. er trank gierig, und bekam sogleich die wirkung zu spühren. er riss sich von konrad los, und krümmte sich leicht. dessen blut brannte in seiner kehle, in seinem körper. jack ballte seine hände zu fäusten. doch dann wandte er sich um und wollte verschwinden. zu deutlich wurde ihm bewusst was er getan hatte. seine augen wurden wieder normal, doch das blut benetzte noch immer seine lippen. doch deßen war jack sich nicht bewußt. er hielt es kaum mehr aus.

chealsea hattw mitbekommen was paßiert war und war sofort zum treffpunkt, geilt. gerade noch sah sie wie markus im krankenwagen weggebracht wurde. "ich gehoere zu ihn, ich komme mit.", meinte sie,und sprang ebenfalls in den wagen. jack konnte sie nicht helfen, er mußte von allein zur vernunft kommen.

jack hatte sich derweil durch die flure gekaempft, er war wuetend auf sich auf, rachel. er hatte es bald geschafft. bald war er draußen.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Di Sep 04, 2012 5:32 pm

Javert war auf dem Weg zu Jack und fast wäre er diesen hineingerannt, als Jack um die Ecke bog.
"Jack, es geht dir gut", stellte er erfreut fest.
"Wo ist Konrad?", fragte er ihn dann, als er den Priester nicht sah.

Konrad wollte Jack gerade folgen, als Rachel plötzlich aufstand und spöttisch sein Schwert in der Hand hielt.
"Du lernste es nie, nicht wahr? Was willst du nun gegen mich ausrichten? Ich bin resistent gegen deine Gabe, kann meine aber einsetzen.
Jetzt, wo ich gesehen habe, was nur ein paar Tropfen deines Blutes bewirken, finde ich dich viel interessanter. Ich mach dir einen Vorschlag: ich pfeife meine kleinen Jagdhunde zurück, die gerade auf dem Weg zu deinen beiden Freunden sind und du bleibst hier", meinte sie.

Im Krankenhaus bekam er sofort eine neue Transfusion und es wurde sofort eine Not-OP, vorbereitet.
"Hat Mr. Durance irgendwelche Krankheiten oder Allergien?", fragte der Arzt, während Chirurgen in den OP-Raum gerufen wurden.
_______________________________
Ich mach den zur halben Mumie, wenn ich die OP tippe, das weißt du, nicht? xD
Aber soll ich Konnie ort lassen oder nicht... dann waren alle schonmal da... hm...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Di Sep 04, 2012 10:07 pm

Phdb: mach nur ^^
markus: sexy krankenschwestern. *_*


jack sah javert, schüttelte aber seinen kopf. er bedeutete javert das er nicht sprechen wollte. dennoch winkte er ihn mit sich, er sollte nicht allein hier bleiben, und konrad kam am besten mit rachel klar. jack stürmte weiter, er musste hier weg, und javert auch so schnell wie möglich.
jack plagte sichtbar das schlechte gewissen. hätte er nicht die beherrschung verloren!

derweil war chealsea den ärzten in die klinik gefolgt. "nein, nichts der gleichen.", sagte sie. sie sah zu wie markus in den op geschoben wurde. sie konnte nun nichts mehr tun.

jack erreichte derweil mit javert den ausgang, und die frische luft tat ihm gut.
in der ferne spürhte er eva, er sah javert an. "geh zurück zu eva. ich ziehe mich erstmal zurück.", meinte er und wirkte bedrückt. er schämte sich und musste,einen klaren kopf bekommen. und dafür musste er eine weile allein sein.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mi Sep 05, 2012 1:17 am

Eva sah, wie Javert und Jack herauskam und spürte Unsicherheit und andererseis spürte sie Entschlosseheit mit einer Spur Angst.
"Javert, wo ist Konrad?", fragte Eva besorgt.
"Er ist noch darin, aber... aber er kämpft nicht, er steht nur da", sagte Javert und plötzlich weiteten sich seine Augen.
"Da sind... Ungeheuer... sie hätten uns erreichen müssen... Ich befürchte, er bleibt freiwillig. Wir wären ansonsten angegriffen worden", wurde Javert klar und Eva fluchte leise.
"Es kann doch nicht immer wieder jemand zurückbleiben", meinte sie nur, wusste aber auch, dass Konrad bleiben würde.
Javert wollte zurückgehen, doch Eva hielt Javert fest.
"Konrad würde jetzt nicht gehen. Solange wir nicht wissen, was dieser Frau ist und wie man sie töten kann, ist es sinnlos zurückzukehren", sagte sie und sie spürte, wie schwer Javert es fiel, Konrad zurückzulassen.
"Wir werden ihn da raus holen", versprach Eva und Javert nickte niedergeschlagen.
"Lass uns Jack suchen", sagte Eva dann schweren Herzens.

Markus bekam eine Atemmaske auf, die zugleich narkosemittel ihn seine Lunge pumpte.
meisten Wunden waren ersteinmal geklammert und sie widmeten sich erst dem Brustkorb - er war aufgebrochen und ein Lungenflügel verletzt. .sie vernähten die wund e und nähten die Pleura lockern an den Brustkorb. Mit Schrauben verschlosseb sie Brustbein und befestigten einige Rippen am Brustbein.
Danach kümmerten sie sich um seine linke Hand, die regelrecht ausgeweidet war und vernähten Sehnen, Blutgefäe und nerven.
Auddem Nacken wurde eine lange Infusionsnadel entfernt.
Sie behandelten gerade einen Schnitt in der Leber, als ein langes Piepen den Raum ertönte.
Erst als fast 300 V zum 3. Mal durch seinen Körper gejagt wurden, begann Markus Herz weiter zu schlagen und er bekam nun auf beiden Armen Transfusionen.
Dann beendeten sie die Naht an der Leber.
Letztlich wandten sie sich vorsichtig dem Kehlkopf zu und legten eine Kanüle, an dass sie nun das Beatmungsgerät anschlossen. Es folgte eine Darmspülung und ein Katheder, bevor eine Magensonde abgelegt wurde - der Kehlkopf sollte mindestens eine Wochenicht belastet werden. Zwei Schläuche dientem dem absaugen von Blut und Flüssigkei in der Lunge bzw. Speichel aus dem Mund. Die Wunden wurden gewaschen, desinfiziert und verbinden, die Schläuche stabilisiert, bevor Markus angezogen und auf ein Krankenbett verlagert, aus dem OP geschoben wurde.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mi Sep 05, 2012 10:23 am

Chealsea wartete im warteraum bis markus ins zimmer gebracht wurde. mehr konnte sie nicht tun.
also saß sie da und versuchte jack zu beruhigen der sich mit vorwürfen quälte.

jack hatte sich ein ruhiges plätzchen an der spree gesucht, und sich auf einer bank nieder gelassen. seinen kopf hatte er in den händen verborgen.
wie hatte er nur so die kontrolle verlieren können? dies fragte er sich immer und immer wieder.
der wind pfiff ihm um die ohren und er hörte das wasser rauschen.
doch heute beruhigte ihn das keines wegs.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arawn
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 9227
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 26
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mi Sep 05, 2012 11:00 am

Ich glaub, Konnie schreib ich Ü16 - da tippst du wieder Rachel, ok?
_________________________________________
Es war nicht schwer, Jack zu finden, da Javert einfach nur dem Geruch von ihm folgen musste.
Schon kurze Zeit später waren sie an einem unscheinbarem Uferabschnitt zur Spree.
Es fiel Eva schwer, ruhig zu bleiben, denn indirekt sah sie in Jack den Schuldigen, dass Konrad nun da drin war. Hätter nicht noch Konrad helfen können, bevor er in Selbstmitleid versank. zu dritt hätten sie diese Rachel einfach so lange ausschalten können, bis sie da raus sind. Javert allein wieder hineingehen zu lassen, war aber zwecklos, er wäre nur auch wieder da gefangen gewesen, wenn nicht gar getötet worden.
"Hier" sagte Eva und reichte Jack eines seiner Hemden. Wenn du dir schon Selbstvorwürfe machen willst, dann bitte nicht völlig Blutverschmiert in Berlin. Ich habe Markus ins Krankenhaus einliefern lassen, wenn du nun blutüberströmt herumläufst, landest du im Gefängnis und dann haben wir gar nichts gekonnt. Nun ist es Konrad, der dort drin ist, damit ihr nicht von Ungeheuern zerfleischt wurdet. Du hättest mit deinem Selbstvorwürfen besser warten sollen und nicht einfach wegrennen sollen Ich hatte eigentlich vor allem Konrad eingebläut, dass ihr zusammenbleibt, wenn diese Frau da ist", meinte Eva.
"Aber gut, statt dich noch weiter mit Vorwürfen zu bombardieren, wäre es fast schlauer, dich in die Spree zu schmeißen - wenn Abraham das getan hat, hat es wahre Wunder gewirkt... Du bist ein Vampir und kaum einer hätte das Blutbat so lange durchgehalten. Es war vorrauszusehen, dass das geschieht. Du trägst genauso wenig Schuld, wie irgendein Autofahrer, der plötzlich einen Herzinfarkt bekommt und andere in einen Unfall verwickelt. Es gehört nunmal zur Natur von Vampiren, dass sie Blut brauchen. Wenn du dich jetzt noch weiter in Selbstmitleid suhlen willst, kannst du das in der pree tun, aber gerade als Arzt solltest du wissen, dass es manchmal völlig unmöglich ist, dass Leute unter den Händen wegsterben und dich trifft als Vampir genausoweniig Schuld, wie als Arzt", meinte Eva und sah zu Jack.
"Du sagtest, du hättest eine Wächteraufgabe. Dann geh jetzt besser in die Zentralklinik, denn da sitzt gerade Chelsea und die war vorhin völlig aufgelöst", sagte Eva noch.
"Und wir gehen in diie Bibliothek", meinte sie zu Javert.
"So können wir Konrad im Moment auch nicht helfen", stellte Eva fest und Javert nickte nur niedergeschlagen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberschachtel.forumieren.com
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   Mi Sep 05, 2012 10:32 pm

Jack hob den kopf, und verdrehte leicht die augen.
"ich musste dort raus um nicht gänzlich in rasserei zu verfallen, denn dann würde ich hier nicht sitzen sondern eben mal die ganze stadt auslöschen.", erklärte er leise seufzend.
dennoch zog er sein hemd aus, und streifte das frische über.
kurz schmunzelte er. ja abraham und seine eigenwilligen methoden.
"mir ist selbst klar das ich nicht jeden retten kann, ich mache das ganze ein paar jäechen länger als du.", erinnerte er eva.
wenn er eins gerade nicht brauchte, dann sowas.
jack erhob sich und kauerte sich ans wasser, um sich kaltes spreewasser ins gesicht zu spritzen.
dann erhob er sich und wandte sich an eva.
"Und was erhoffst du dir davon? in den bibliotheken der stadt wirst du nichts finden. glaub mir, ich habe selbst schon intensiv gesucht.",
meinte er. dann aber nickte er.
"gut dann gehe ich in die zentralklinik. auch wenn ich bezweifle das chealsea mich sehen will.", meinte er und wandte sich um um zu besagter klinik zu gehen.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]   

Nach oben Nach unten
 
Nebel des Grauens & virtueller Datenmüll (Linchen on the machine & Arawn]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Nebel von Avalon
» Nebel clan
» DOGS LIFE - die virtuelle hundezucht
» Der Nebel-Clan (in Planung)
» Die Zeit des Grauens! Das Horror-Gedicht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreiberschachtel ::  :: Spielbereich :: 2er RPG's-
Gehe zu: