das Nachfolgerforum der RPG Kiste
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Spass muss sein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: "Spass muss sein." ^^   Mi Okt 03, 2012 9:23 pm

Hi ihrs, wie der Titel schon sagt kann hier alles rein was einen selbst und Andere zum Lachen bringt. ^^

Hier ein Video die ich persönlich genial finde. ^^


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jarina

avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 03.03.12
Alter : 20
Ort : Skaia

BeitragThema: Re: Spass muss sein   Do Okt 04, 2012 2:31 pm

Was mich in letzter Zeit immer wieder zum Lachen bringt, ist Invader Zim. Zu genial für diesen Planeten xD

GIR: Yaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaay!
Zim: Nein, GIR. Das ist schlecht.
GIR. Awww.

_________________
List of Awesome
Luminary Children: "You killed six prisoners this week. It's Monday, Citore."
Homestuck: "I Suddenly Dont Understand Anything"
Psychonauts: "Ein Sieg des guten Geschmacks."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceshire Cat

avatar

Männlich

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 27.09.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Spass muss sein   Fr Okt 05, 2012 9:29 pm

Mich bringst zum Lachen wenn andere Lachen weil sie was dummes gemacht haben und andere Lachen..... Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Spass muss sein   So Nov 25, 2012 12:27 am

o.O also das wir so einen Thread noch nicht haben... das wird gleich mal nachgeholt.

Hier kommt alles rein womit man sich und seine Mituser zum Lachen bringt, denn wie wir alle wissen, Lachen ist gesund. ^^

Ich habe grad was passendes gefunden. ^^

Die verrücktesten Gesetze der Welt.
(Ich habs von Poolys, der User hats gefunden bei www.ffs-service.de:)




  • Es dürfen in Kalifornien nicht mehr als 2000 Schafe gleichzeitig
    den Hollywood Boulevard runtergetrieben werden.
  • Elefanten ist es in San Francisco verboten, entlang der Market Street
    zu spazieren, es sei den, sie werden an einer Leine geführt.
  • Wird in Florida ein Elefant an einer Parkuhr festgebunden, dann ist
    die normale Parkgebühr für Pkws zu entrichten.
  • In Sterling/Colorado muss eine freilaufende Katze Rückstrahler
    tragen.
  • Ein Gesetz in Los Angeles verbietet die Jagd auf Motten unter einer
    Straßenlaterne.
  • Die Stadt Seattle hat eine Verordnung erlassen, die besagt, dass Goldfische
    in Gläsern nur dann in Bussen transportiert werden dürfen,
    wenn sie sich nicht bewegen.
  • In Cresskill, New Jersey müssen alle Katzen drei Glocken tragen,
    um den Vögeln ihr kommen anzukündigen.
  • Tiere dürfen sich in Kalifornien nur paaren, wenn sie mehr als
    1.500 Fuß von der nächsten Kneipe, Schule oder Kirche entfernt
    sind.
  • In Hartford/Conneticut ist es gegen das Gesetz, seinen Hund zu erziehen.
  • Das Gesetz meint es gut mit den Hasen in Kansas: Von einem Motorboot
    aus dürfen sie nicht geschossen werden.
  • Auf dem Flughafengelände von Bourbon, Mississipi dürfen
    keine Schildkrötenrennen abgehalten werden.
  • In Normal, Illinois darf niemand ungestraft Hunden Grimassen schneiden.
  • Niemand darf in Kansas einen Fisch mit den bloßen Händen
    fangen.
  • Im Jahre 1930 verabschiedete der City Council of Ontario, Kalifornien
    eine Verordnung, die es Hähnen untersagte, innerhalb der Stadtgrenzen
    zu krähen.
  • In Tennessee ist es illegal, einen Fisch mit einem Lasso zu fangen.
  • In Cleveland ist es illegal, eine Maus ohne eine gültige Jagderlaubnis
    zu fangen.
  • Es ist illegal, in Zion, Illinois einem Hund, einer Katze oder irgendeinen
    anderem Haustier eine entzündete Zigarre anzubieten.
  • Ein Gesetz verbietet Bienen, über das Dorf oder durch die Straßen
    von Kirkland, Illinois zu fliegen.
  • In Oklahoma ist die Jagd auf Wale im ganzen Staat verboten.
  • Per Gesetz wird in Florida den Ratten verboten, Schiffe zu verlassen.
  • Eine Mausefalle darf in Kalifornien nur von Personen mit gültiger
    Jagderlaubnis aufgestellt werden.
  • Im kalifornischen Belvedere ließt sich eine Anordnung der Stadtverwaltung
    etwas seltsam: "Kein Hund darf in die Öffentlichkeit, ohne
    sein Herrchen an der Leine zu führen“.
  • Allen Hunden im US-Bundesstaat Massachusetts müssen im Monat
    April die Hinterbeine zusammengebunden werden.
  • In Wilbur, Washington ist es verboten, auf einem hässlichen Pferd
    zu reiten.
  • Ein Gesetz in Denver/Colorado verbietet das misshandeln von Ratten.
  • In Atlanta, Georgia verstößt es gegen das Gesetz, wenn
    eine Giraffe an einer Telefonzelle oder an einem Laternenpfahl festgebunden
    wird.
  • In Marshalltown, Iowa ist es Pferden gesetzlich untersagt, Hydranten
    aufzuessen.
  • Im Jahre 1924 musste sich in Suth Bend, Illinois ein Affe vor Gericht
    verantworten, weil er eine Zigarette geraucht hatte. Er wurde zu einer
    Geldstrafe von 25 Dollar und zur Zahlung der Gerichtskosten verurteilt.
  • Es ist illegal, in Maryland Austern zu misshandeln oder einen Löwen
    mit ins Kino zu nehmen.
  • In Barber, North Carolina dürfen Katzen nicht mit Hunden kämpfen.
  • In Utah haben Vögel auf allen Highways Vorfahrt.
  • In Utah ist es illegal, vom Rücken eines Pferdes zu angeln.
  • In Paulding, Ohio darf ein Polizist einen Hund beißen, um ihn
    ruhig zu stellen.
  • Strengstens Verboten ist es in North Carolina, Elefanten zum umpflügen
    von Baumwollfeldern einzusetzen.
  • Im US-Bundesstaat Arizona ist die Jagd auf Kamele gesetzlich verboten.
  • In der Stadt Lang im US-Bundesstaat Kansas ist es illegal, im August
    auf einem Muli auf der Hauptstraße zu reiten, es sei denn, das
    Muli trägt einen Strohhut.
    In der Schweiz am Zürichsee ist es verboten einen gefangenen Barsch,
    der über dem Mindestmass ist, wieder ins Wasser zu lassen.
  • In Toledo, Ohio, darf man nicht mit Schlangen nach Personen werfen.
  • Das Züchten von Schweinen ist in Israel unter Strafe gestellt.
    Wer erwischt wird, muss das Tier laut Gesetz töten.
  • In Frankreich ist es gesetzlich verboten, einem Schwein den Namen
    'Napoleon' zu geben.
  • Nach einem Gesetz des Staates Minnesota ist es verboten, Stinktiere
    zu reizen.
  • Und in Michigan kann einem eine Gefängnisstrafe drohen, wenn
    man ein Stinktier in der Schreibtischschublade seines Chefs platziert.
  • In Alaska ist es ein Verbrechen, einen lebenden Elch aus einem Flugzeug
    zu schubsen oder betrunken zu machen.
  • Nach deutschem Recht wird ein Bienenschwarm herrenlos, wenn nicht
    der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer
    die Verfolgung aufgibt. Verfolgt ein Eigentümer seinen Bienenschwarm,
    so darf er bei der Verfolgung fremde Grundstücke betreten. (§961
    f. BGB).
  • Alle Bewohner des Dorfes Finsterhennen im Schweizer Kanton Bern sind
    dazu verpflichtet, Maikäfer zu jagen und zu töten. Die toten
    Käfer dürfen jedoch nicht in Gewässer oder Jauchegruben
    gekippt werden.
  • In Detroit macht sich strafbar, wer ein Krokodil an einen Hydranten
    bindet.
  • In Dallas müssen Hunde nachts rote Rücklichter tragen.
  • In Brooklyn/NYC dürfen Esel nicht in der Badewanne schlafen.
  • In Los Angeles/Kalifornien ist es verboten, an Kröten zu lecken.
    Es ist verboten, mit einem Huhn auf dem Kopf von und nach Minnesota
    ein- o. auszureisen.
  • In Kalifornien ist es gesetzlich verboten, eine Schnecke, ein Faultier
    oder einen Elefanten als Haustier zu halten.
  • In San Jose/Kalifornien ist es illegal, mehr als zwei Katzen oder
    Hunde zu besitzen.
  • In Deutschland ist es im gesamten Bundesgebiet verboten, gefangene
    Fische, die über dem Mindestmaß liegen, in das Gewässer
    zurückzusetzen.
  • In der Schweiz am Zürichsee ist es verboten einen gefangenen
    Barsch, der über dem Mindestmaß ist, wieder ins Wasser zu
    lassen.
  • Das russische Parlament verabschiedete 2000 ein Gesetz, welches Haustierbesitzern
    verbietet, ihre Lieblinge zu essen.
  • In Russland ist es seit 1993 nicht erlaubt, Bienen und Wespen zu töten
    - außer in Notwehr.
  • In Norfolk/Virginia steht das Bespucken von Seemöwen unter Strafe.
  • Ein Gesetz aus Cuyahoga Falls, Ohio verbietet es allen Tieren, innerhalb
    der Stadtgrenzen den Ruf der Natur zu folgen. [2002 aufgehoben]
  • Betrunkene Eigentümer einer Kuh können in Schottland verhaftet
    werden.
  • In Maldon, Essex und in der engl. Grafschaft Northumbria ist es verboten,
    einen Wurm als Angelköder auszugraben.
  • Hunde stehen in der chinesischen Metropole Schangai Hausarrest. Einer
    polizeilichen Verordnung zufolge dürfen Hundebesitzer ihre Lieblinge
    in der Innenstadt nicht mehr an öffentlichen Plätzen, Parks
    und auf den Straßen Gassi gehen. Das Ausgehverbot bezieht sich
    auch auf sämtliche Grünflächen und Wege in geschlossenen
    Wohnvierteln. Hunde dürfen nur noch ausgeführt werden, wenn
    sie zur Anmeldung bei den zuständigen Behörden vorgestellt
    oder vom Tierarzt untersucht werden müssen. Frauchen und Herrchen
    sind angewiesen, ihre amtliche Zulassung zum Hundebesitz sichtbar an
    der Haustür anzubringen.
  • Im Juni ist es in Wyoming verboten, einen Hasen zu fotografieren.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hexxe
Moderator | Mentor
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 1798
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 23
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Spass muss sein   So Nov 25, 2012 12:45 am

Zitat :
Nach deutschem Recht wird ein Bienenschwarm herrenlos, wenn nicht
der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer
die Verfolgung aufgibt. Verfolgt ein Eigentümer seinen Bienenschwarm,
so darf er bei der Verfolgung fremde Grundstücke betreten. (§961
f. BGB).

Das kenn ich sogar^^ Das ist von 1900 oder so und steht immer noch im BGB. Das hat unter Wirtschaftslehrer uns in der 11. vorgelesen als Beispiel dafür, wie sich die Anforderungen an Gesetze verändert haben. Ich hab mich dann gemeldet und gefragt, wie das dann ausgesehen hat, ob da so ein Imker im weißen Schutzanzug mit Kescher einem Bienenschwarm nachjagt. Der meinte so: "Ja...irgendwie so..."
Und wir mussten alle voll lachen xD

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Third Eyed Raven
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 6062
Anmeldedatum : 01.03.12
Ort : under the Trees

BeitragThema: Re: Spass muss sein   So Nov 25, 2012 12:52 am

Okay, kann ich mir gut vorstellen. *gg*

Mein Favo aus der Reihe ist der hier:

Zitat :
Im kalifornischen Belvedere ließt sich eine Anordnung der Stadtverwaltung
etwas seltsam: "Kein Hund darf in die Öffentlichkeit, ohne
sein Herrchen an der Leine zu führen“.

_________________
(C) Third Eyed Crow || a Song from Ice and Fire
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceshire Cat

avatar

Männlich

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 27.09.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Spass muss sein   So Nov 25, 2012 12:19 pm

In Singapur ist es verboten Schmetterlinge zu töten, und in Wyoming bekommt man lebenslänglich wenn man eine Katze tötet wo ich voll dafür bin Very Happy

* Ich kapier leider nur nicht ganz wie ich das in ein Schwarzes Feld mache! Very Happy

_________________
"You killed 6 prisoners this week! It's monday, Citore!" Serok
"*cough* *cough* sucker. *cough* *cough*" Simone
"Isn't it cold in your underwear?" Rex

If you do something to me, you should know i'll sit here lazy and wait 'till karma fucks you up, bitch! ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hexxe
Moderator | Mentor
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 1798
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 23
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Spass muss sein   So Nov 25, 2012 1:43 pm

Dafür schreibst du davor [quote]
und danach [/quote]

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amunadenus
Admin
avatar

Männlich

Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 20
Ort : In einer Schachtel voller jeder Menger Fantasie

BeitragThema: Re: Spass muss sein   So Nov 25, 2012 3:48 pm

Das sind hier die besten Gesetze die es gibt. *scherz*

Jedenfalls ist es witzig, was es zum teil für seltsame Gesetze gibt.


_________________
Denken:ist bei meinen RPG´s Grün.

"Ist das ganze Leben nicht wie ein Angelteich?
Wir sitzen alle dran und werfen unsere Angeln aus, die einen die Teuren die anderen die Billigen, doch so mancher zíeht einen Dicken Fisch aus dem Teich egal welche Angel man benutzt! Es kommt nur auf die Beharlichkeit an und auf den Köder denn man benutzt!"
Zitat von Gronkh

"Ich wollte wissen wie viel die Welt kostet. Doch als ich das Erfahren hab, nahm ich lieber ne Cola Light!"
Zitat von Simon alias. Ungespielt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hexxe
Moderator | Mentor
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 1798
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 23
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Spass muss sein   So Nov 25, 2012 4:25 pm

Ich kann euch sogar versuchen zu erklären, warum es gerade in Amerika so viele merkwürdige gesetze gibt:
Hier in Deutschland versuchen wir, die Gesetze so allgemein wie möglich zu formulieren, damit es weniger gibt. Deswegen hören die sich auch so scheiße an.
Ein Gesetz á lá "Wenn ein Kind bei EDEKA klaut, haften die Eltern" könnte dann nicht angewendet werden, wenn ein Jugendlicher bei ALDI klaut. Danach würde es ein weiteres Gesetz geben, das auf diesen speziellen Fall zugeschnitten ist.

In Amerika aber macht man die Gesetze anders. Da sind die nicht allgemein, sondern wie ihr lesen könnt, spezieller, auf den einzelnen Fall zugeschnitten.
Hinzu kommt, dass die USA schon immer ein Einwandererland waren, seitdem die Indianer eben immer weiter nach Westen getrieben wurden und dann in die Reservate gesperrt wurden. Deswegen leben da Menschen unterschiedlichster Kulturen und Hintergründe. Und davon besonders viele.
Da kommen natürlich einige auf so kreative Ideen, wie einen Elefanten an einer Parkuhr festzubinden, vll. um sich die Parkgebühr beim Auto bzu sparen - was eben durch dieses Gesetz verhindert werden soll XD
Diese Gesetze wurden ja nicht gemacht, um vorzubeugen, sondern weil das irgendein Typ mal gemacht hat und wer anders den angezeigt hat. Und Menschen kommen tatsächlich auf solche Ideen^^

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceshire Cat

avatar

Männlich

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 27.09.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Spass muss sein   Mo Nov 26, 2012 9:59 pm

Ist das nicht irgendwie unnütz?
Paradoxer gehts nicht! xD
Naja sind auch Amis... Very Happy

_________________
"You killed 6 prisoners this week! It's monday, Citore!" Serok
"*cough* *cough* sucker. *cough* *cough*" Simone
"Isn't it cold in your underwear?" Rex

If you do something to me, you should know i'll sit here lazy and wait 'till karma fucks you up, bitch! ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hexxe
Moderator | Mentor
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 1798
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 23
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Spass muss sein   Mo Dez 10, 2012 7:36 pm

Klar ist das unnütz, aber hier in Deutschland dagegen beschwert man sich über das Juristendeutsch xD

Was anderes: Ich hab mich eben nicht mehr einkriegen können, als ich ein Gespräch meiner Mutter mit einer ihrer Freundinnen gelesen hab. vll. nur für mich lustig, weil ich meinen Papa kenn aber... nunja, lest selbst:

Mama: Bei Herbert muss ich mir was einfallen lassen, das nichts kostet. Zumindest nicht sein Geld...aber dafür mich Zeit und Anstrengung...
Ihre Freundin: Wieso nichts kostet...weil du so teuer bist....???....
Mama: Weil Herbert ein bisschen was von Dagobert Duck hat.

Ich hatte da eben so einen Lachflash *rofl*
Allein die Vorstellung, wie mein Papa durch Saale mit Gold schwimmt...XD Oder auch - wie der Ex-Trainer vom FCN gesagt hat: "Im Keller mit der Dampfwalze das Geld plättet" XD

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hexxe
Moderator | Mentor
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 1798
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 23
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Spass muss sein   Mi Mai 15, 2013 6:18 pm

Ich kopier mal alte Spaßsachen aus dem KW^^

BIOS an Windows: "Los jetzt! Hochfahren!"

Windows an Bios: "Immer langsam mit den jungen Platinen."

Gerätemanager an Betriebssystem: "Ich hab da was Komisches auf dem Schirm."

Antwort von Windows: "Erst mal ignorieren."

Hardwareassistent an Windows: "Der User macht Druck. Ich soll das Ding identifizieren. Könnte eine ISDN-Karte sein."

Windows: "Na sowas."

Unbekannte ISDN-Karte an alle: "Würdet ihr mich bitte reinlassen?"

Netzwerkkarte an Eindringling: "Du kannst Dich hier nicht breitmachen!"

Windows: "Ruhe im Gehäuse! Sonst entziehe ich beiden die Unterstützung!"

Gerätemanager: "Biete Kompromiss an. Die Netzwerkkarte darf immer montags mitmachen, die ISDN-Karte ist am Dienstag dran."

Grafikkarte an Windows: "Mein Treiber ist gestern in Rente gegangen. Ich stürze jetzt ab."

Windows an Grafikkarte: "Wann kommst Du wieder?"

Grafikkarte: "Na, erst mal nich."

CD-Rom-Laufwerk an Windows: "Äh, ich hätte hier einen neuen Treiber ..."

Windows: "Was soll ich'n damit?!"

Installationssoftware an Windows: "Lass mal, ich mach das schon."

Windows: "Das hört man gern."

USB-Anschluss an Interruptverwaltung: "Alarm! Wurde soeben von einem Scannerkabel penetriert. Erbitte Reaktion."

Interruptverwaltung: "Wo kommst Du auf einmal her?"

USB-Anschluss: "Ich war von Anfang an im Rechner. Neben mir sitzt übrigens noch ein Kollege."

Interruptverwaltung: "Ihr steht aber nicht auf meiner Liste." - an Windows: "Sag Du mal was."

Windows: "Hoffentlich taucht nicht noch ein Drucker auf."

AOL Software an Systemresourcen: "Platz da, jetzt komme ich."

Festplatte an Windows: "Ey, der macht sich aber ganz schön breit. Guck mal wo der sich überall einpflanzt."

Windows: "AOL ist schön. Ich liebe AOL. Mehr AOL ..."

Virusprogramm: "Ich prüfe mal ob der Chef nen Virus hat. Mmmh ich kann nichts finden, aber irgendwas stimmt doch mit ihm nicht."

Eingabemanager an Deinstallationsroutine: "Anwender fordert das entfernen der AOL Resourcen an. Bitte schnell drum kümmern."

Deinstallationsroutinen: "AOL ist schön. Keine Befugniss von anderen Einheiten Befehle entgegen zu nehmen. AOL bleibt drauf."

EMailprogramm an alle: "Hey Leute, wir haben Post bekommen. Aus aller Welt. Schaut mal ob für Euch auch was dabei ist. Es ist genug da."

Grafikkarte: "Der neue Treiber zuckt rum."

Windows: "Da müssen wir halt den alten aus dem Ruhestand holen."

Deinstallationsprogramm an neuen Treiber: "Scher dich fort."

Unerwünschter Treiber: "Du kannst mich mal."

Windows an Norton Utilities: "Killt ihn mitsamt seiner Brut!"

Utilities an Treiberreste: "Sorry, wir müssen euch löschen."

Wichtige Systemdatei: "Arrrrrrgghh!"

Windows an blauen Bildschirm: "Gib durch, die Norton-Boys sind wieder mal übers Ziel hinaus geschossen."

Blauer Bildschirm an User: "So, für diese Woche ist Schluss."

Katoffelsalat an Anwendermagen: "Jetzt würgen und Weg frei machen, ich guck mir das mal an"


Beweis, dass alle ungeraden Zahlen prim sind:

Mathematiker

3 ist prim, 5 ist prim, 7 ist prim, der Rest folgt durch Induktion.

Statistiker

100 Prozent der Probe mit 5, 13, 37, 41 und 53 sind prim. Also sind alle ungeraden Zahlen prim.

Physiker

3 ist prim, 5 ist prim, 7 ist prim, 9 ist ein Messfehler, 11 ist prim, 13 ist prim, ... OK.

Quantenphysiker

Alle Zahlen sind gleichzeitig prim und nicht prim, solange sie nicht beobachtet werden.

Chemiker

3 ist prim, 5 ist prim, 7 ist prim. Das reicht.

Informatiker

Ich schreib ein Programm: 1 ist prim, 1 ist prim, 1 ist prim, ...

Microsoft

3 ist prim, 5 ist prim, 7 ist prim, 9 ist ein Feature, ...

BWLer

3 ist prim, 5 ist prim, 7 ist prim, 9 ist prim, 11 ist prim...

Jurist

3 ist prim. Da haben wir doch einen Präzedenzfall.

Politiker

3 ist prim, 5 ist prim, 7 ist prim, 9 wird nächstes Jahr prim,...

Philosoph

Wenn wir alle ungeraden Zahlen Primzahl und alle Primzahlen ungerade nennen, dann sind alle ungeraden Zahlen Primzahlen.

Psychiater

3 ist prim, 5 ist prim, 7 ist prim, 9 ist prim, versucht es aber zu verdrängen.

Multikulturist

Pfui! Wer bist Du, dass Du Zahlen in Gruppen einteilst.





Der Advent ist die schönste Zeit im Winter. Die meist'n Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit K.

Drei Wochen bevor das Christkindl kommt, stellt der Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen. Viele Krippen sind langweilig, aber die unsere nicht, weil wir haben mordstolle Figuren darin.

Ich habe einmal den Josef und das Christkindl auf den Ofen gestellt, damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß. Das Christkindl ist schwarz geworden und den Josef hat es in lauter Trümmer zerrissen. Ein Fuß von ihm ist bis in den Plätzlteig geflogen und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat mich geschimpft und gesagt, daß nicht einmal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind. Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut es nicht gut aus. Aber ich habe Gottseidank viele Figuren in meiner Spielkiste und der Josef ist jetzt Donald Duck. Als Christkindl wollte ich Asterix nehmen, weil der ist als einziger so klein, daß er in den Futtertrog gepaßt hätte. Da hat meine Mama gesagt, man kann doch als Christkindl keinen Asterix hernehmen, da ist ja das verbrannte Christkindl noch besser. Es ist zwar schwarz, aber immerhin ein Christkindl.

Hinter dem Christkindl stehen zwei Ox'n, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurier. Das Nilpferd und den Saurier habe ich hineingestellt, weil der Ox und der Esel waren mir allein zu langweilig.

Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher. Ein König ist dem Papa im letzten Advent beim Putzen heruntergefallen und er war dodal hi. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und einen heiligen Batman als Ersatz. Normal haben die heiligen Könige einen Haufen Zeug für das Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Pürree oder so ähnlich. Von den unseren hat einer anstatt Gold ein Kaugummipapierl dabei, das glänzt auch schön. Der andere hat eine Marlboro in der Hand, weil wir keinen Weihrauch haben. Aber die Marlboro raucht auch schön, wenn man sie anzündet. Der heilige Batman hat eine Pistole dabei. Das ist zwar kein Geschenk für das Christkindl, aber damit kann er es vor dem Saurier beschützen.

Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein kaasiger Engel. Dem Engel ist ein Fuß abgebrochen, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt. Rechts neben dem Stall haben wir ein Rotkäppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Weißbier für die Oma dabei. Einen Wolf haben wir nicht, darum lu'rt hinter dem Baum ein Bummerl als Ersatz-Wolf hervor. Mehr steht in unserer Krippe nicht, aber das reicht voll. Am Abend schalten wir die Lampe an und dann ist unsere Krippe erst so richtig schön.

Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Adpfent. Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu lusert. Mein Opa hat mir ein Gedicht vom Advent gelernt und des geht so:

"Adpfent, Adpfent, der Bärwurz brennt. Erst trinkst oan, dann zwoa, drei, vier, dann hautsde mit dem Hirn an'd Tür!"

Obwohl dieses Gedicht recht schön ist, hat Mama g'sagt, dass ich es mir nicht merken darf. Bis man schaut, ist der Advent vorbei und Weihnachten auch und mit dem Jahr geht es dahin. Die Geschenke sind ausgepackt und man kriegt vor Ostern nichts mehr, höchstens wenn man vorher Geburtstag hat.

Aber eins ist gewiss: Der Advent kommt immer wieder.

Übersetzung (von Lamia^^)

kaasiger = käsig. sehr blass
lu'rt = lukt, schaut
Bummerl = sehr kräftig gebauter Stier
lusert = lausig, schlecht, langweilig
Bärwurz = klarer Wurzelschnaps aus dem bayrischen Wald (Schnaps ist ein Branntwein, deswegen "brennt" der)
oan = einen
zwoa =zwei (interessehalber: drei = dra, vier = viere)
hautsde = haut es dich


Eine Deutschlehrerin hat ein paar Sätze aus Schüleraufsätzen gesammelt und aufgeschrieben. Sie stammen wirklich aus ganz normalen Aufsätzen einer Grundschule.

1. Der Papst lebt im Vakuum.

2. In Frankreich hat man die Verbrecher früher mit Gelantine hingerichtet.

3. Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schlafen.

4. Die Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren.

5. Gartenzwerge haben rote Mützen, damit sie beim Rasenmähen nicht überfahren werden.

6. Meine Eltern kaufen nur das graue Klopapier, weil das schon mal benutzt wurde und gut für die Umwelt ist.

7. Mein Bruder ist vom Baum gefallen und hatte eine Gehirnverschüttung.

8. Ein Pfirsich ist wie ein Apfel mit Teppich.

9. Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN.

10. Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.

11. Nachdem die Menschen aufgehört haben, Affen zu sein, wurden sie Ägypter.

12. In Leipzig haben viele Komponisten und Künstler gelebt und gewürgt.

13. Der Zug hielt und die Fahrgäste entleerten sich auf dem Bahnsteig.

14. Alle horchten auf, als Luther 1517 seine 95 Prothesen an die Schlosskiche schlug.

15. Als unser Hund zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn.

16. Ein Kreis ist ein rundes Quadrad.

17. Wir gingen mit unserer Lehrerin im Park spatzieren. Gegenüber vom Park war ein Haus, wo Mütter ihre Kinder gebären. Eine Gebärmuttter schaute aus dem Fenster und winkte uns zu.

18. Meine Schwester ist sehr krank. Sie nimmt jeden Tag eine Pille. Aber sie tut das heimlich, damit sich meine Eltern keine Sorgen machen.

19. Gestern setzte sich meinem Vater ein zahmer Distelfink auf den Kopf. Dieser befand sich gerade auf dem Weg zur Arbeitsstelle.

20. Die Bibel der Moslems heißt Kodak.

21. Mein Papa ist ein Spekulatius. Der verdient ganz viel Geld an der Börse.

22. Männer können keine Männer heiraten, weil dann keiner das Brautkleid anziehen kann.

23. Am Wochenende ist Papa Sieger bei der Kaninchenschau geworden.

24. Eigentlich ist Adoptieren besser. Da können sich die Eltern ihre Kinder aussuchen und müssen nicht nehmen, was sie bekommen.

25. Unter der Woche wohnt Gott im Himmel. Nur am Sonntag kommt er in die Kirche.

26. Die Nordhalbkugel dreht sich entgegengesetzt zur Südhalbkugel.

27. Kühe dürfen nicht schnell laufen, damit sie ihre Milch nicht verschütten.

28. Regenwürmer können nicht beißen, weil sie vorne und hinten nur Schwanz haben.

29. Die Fischstäbchen sind schon lange tot. Die können nicht mehr schwimmen.

30. Graf Zeppelin war der erste, der in verschiedene Richtungen schiffen konnte.

31. In Lappland wohnen 2 Sorten Menschen. Die reichen Lappen fahren im Rentiergespann, die armen Lappen gehen zu Fuß. Daher der Name Fußlappen. Auch wohnen dort Menschen sehr dicht zusammen. Daher das Sprichwort: Es läppert sich zusammen.

32. Im Frühling legen Hühner Eier und Bauern Kartoffeln.

33. Vor 14 Tagen gab es in der Wirtschaft meiner Tante eine Schlägerei wegen einer Kellnerin, die sich auf der Straße fortpflanzte.

34. Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr spät nach Hause. Er hatte sich im Stadtpark vergangen.

35. Die Eiskunstläuferin drehte ihre Pirouetten, dabei hob sich ihr Röckchen im eigenen Wind.

36. Die Menschen wurden früher nicht so alt, obwohl sie weniger Verkehr hatten.

37. Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar immer dort, das sind Seehunde.

38. Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.

39. Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen die gibt's gar nicht.


Kennt sicher jeder von Loriot^^

B: "Herrmann?"

H: "Ja?"

B: "Was machst du da?"

H: "Nichts!"

B: "Nichts? Wieso nichts?"

H: "Ich mache nichts!"

B: "Gar nichts?"

H: "Nein."

B: "Überhaupt nichts?"

H: "Nein, ich sitze hier!"

B: "Du sitzt da?"

H: "Ja."

B: "Aber irgendwas machst du doch!"

H: "Nein."

B: "Denkst du irgendwas?"

H: "Nichts besonderes."

B: "Es könnte ja nicht schaden, wenn du mal etwas spazieren gingest!"

H: "Nein, nein."

B: "Ich bringe dir deinen Mantel!"

H: "Nein, danke."

B: "Aber es ist zu kalt ohne Mantel!"

H: "Ich geh ja nicht spazieren."

B: "Aber eben wolltest du doch noch!"

H: "Nein, du wolltest, daß ich spazieren gehe!"

B: "Ich? Mir ist es doch völlig egal, ob du spazieren gehst!"

H: "Gut."

B: "Ich meinte nur, es könnte ja nicht schaden, wenn du mal spazieren gehen würdest!"

H: "Nein, nein, schaden könnte es nicht."

B: "Also was willst du denn nun?"

H: "Ich möchte hier sitzen!"

B: "Du kannst einen ja wahnsinnig machen!"

H: "Ach."

B: "Erst willst du spazieren gehen, dann wieder nicht. Dann soll ich deinen Mantel holen, dann wieder nicht. Was denn nun?"

H: "Ich möchte hier sitzen!"

B: "Und jetzt möchtest du plötzlich da sitzen!"

H: "Gar nicht plötzlich. Ich wollte immer nur hier sitzen!"

B: "Sitzen?"

H: "Ich möchte hier sitzen und mich entspannen!"

B: "Wenn du dich wirklich entspannen wolltest, würdest du nicht dauernd auf mich einreden!"

H: "Ich sag ja nichts mehr!"

B: "Jetzt hättest du doch mal Zeit irgendwas zu tun, was dir Spaß macht!"

H: "Ja."

B: "Liest du was?"

H: "Im Moment nicht!"

B: "Dann lies doch mal was!"

H: "Nachher, nachher vielleicht!"

B: "Hol dir doch die Illustrierten!"

H: "Ich möchte erst noch etwas hier sitzen."

B: "Soll ich sie dir holen?"

H: "Nein, nein. Vielen Dank."

B: "Will sich der Herr auch noch bedienen lassen, was. Ich renne den ganzen Tag hin und her. Du könntest wohl einmal aufstehen und dir die Illustrierten holen!"

H: "Ich möchte jetzt nicht lesen!"

B: "Mal möchtest du lesen, mal nicht."

H: "Ich möchte einfach hier sitzen."

B: "Du kannst doch tun, was Dir Spaß macht!"

H: "Das tue ich ja!"

B: "Dann quengle doch nicht dauernd so rum!"

B: "Hermann?"

H: "-"

B: "Bist du taub?"

H: "Nein, nein."

B: "Du tust eben nie, was dir Spaß macht. Statt dessen sitzt du da!"

H: "GRRRRRRRRRRRR ... Ich geh jetzt spazieren ..."


Die meisten Katzen wissen instinktiv, wie man sich richtig benimmt, es gibt aber bestimmt einige, die von den nachfolgenden Tipps profitieren. Denkt daran, dass es nur Vorschläge sind und der jeweiligen Situation angepasst werden können.

Es ist serviert!

1. Fresse niemals aus deiner eigenen Schüssel, wenn du Essen vom Tisch klauen kannst.

2. Trinke niemals aus deiner Wasserschüssel, wenn irgendwo ein Glas Wasser (oder besser noch, mit Milch) steht, aus dem du trinken kannst

3. Jammere niemals vor Hunger bevor die Leute das Futter aus dem Schrank nehmen. Schreie dann aber so, als ob du seit Wochen nichts mehr zu fressen bekommen hast.

4. Sobald das Futter in der Schüssel ist, sollte es erst mal ignoriert werden. (Das macht die Tinky XD)

Gäste

1. Setze eine überraschte und verletzte Miene auf, wenn du beschimpft wirst, weil du nach dem Essen auf dem Tisch zwischen dem Geschirr spazieren gehst. Der Ausdruck sollte besagen: "Aber wenn kein Besuch da ist, darf ich das doch auch!"

2. Wenn du einen Schoß zum Sitzen aussuchst, achte immer darauf, dass dieser auch einen guten Kontrast zu deiner Fellfarbe abgibt. Beispiel: eine weiße Katze sollte sich immer auf dunkle Schöße setzen.

3. Begleite Gäste immer zur Toilette und beobachte, ob sie auch alles richtig machen. (Da wir so gut wie nie Gäste machen, macht das die tinky immer bei mir - jetzt weiß ich auch, warum sie da immer dabei sein will!)

4. Falls ein Gast sagen sollte, dass er Katzen liebe, behandle ihn mit hochmütigem Stolz, verhänge deine Krallen in den Nylonstrümpfen (falls zutreffend), beiße ihn in die Fussknöchel oder wende eine Kombination der ausgeführten Möglichkeiten an. (Die Gäste, die Katzen mögen, meidet die Tinky, die, die Schiss haben, umschwärmt sie andauernd XD)

Türen

1. Toleriere keine geschlossenen Türen. Um die Türen zu öffnen kann man entweder daran kratzen oder dagegen schlagen. Sobald die Tür geöffnet wird, darf man selbstverständlich nicht durchgehen. (Die Tinky mag auch keine geschlossenen Türen und Ihre Hoheit erwartet immer von uns, dass wir ihr sellbstverständlich die Tür aufmachen - sie abe rnicht wiede rschließen XD)

2. Nachdem du befohlen hast, dass eine nach draußen führende Tür für dich geöffnet wird, stehe auf der Schwelle, halb innen und halb außen, und fange an, über alles mögliche nachzudenken. Das ist vor allem wichtig, wenn es entweder sehr kalt oder sehr heiß ist und während der Schnaken-Hochsaison. (Das macht sie auch gern, aber eher, bei der Küchentür, wenn gekocht wird und die ganzen Gerüche sich nicht überall verteilen sollen XD)

Waschtag

1. Setze dich niemals in den Waschkorb mit dreckiger Wäsche, bis alles sauber ist und vielleicht gar warm vom Trockner. Dieses ist sehr wichtig, vor allem bei Handtüchern. (Naja, die Tinky setzt sich in alle Wäschkörbe, hat aber nie in die gewaschene Wäsche gepinkelt, sondern nur in die dreckige^^)

2. Helfe stets beim Wäschezusammenlegen. Zeige es den Leuten, wenn sie es deiner Meinung nach nicht richtig gemacht haben, indem du die Wäsche rumziehst.

3. Helfe stets beim Bettenmachen. Laken und Bettbezüge müssen angegriffen und gebissen werden, um sie gefügig zu machen.

Zusammenleben mit Menschen

1. Als allgemeine Regel gilt, dass man sich immer zu dem Menschen setzt, der beschäftigt ist und nicht zu dem, der im Moment nichts tut. (Ohja, morgens, wenn ich runterkam und essen wollte und die Mama gerade alles erledigt hat und Zeit für die Tinky hätte, kommt sie sofort zu mir und schmust mich an - wo ich doch keine Hand frei hab und essen will XD)

2. Liest einer deiner Menschen ein Buch oder eine Zeitung, versuche immer, dich darauf zu setzen. Wenn das nicht möglich ist, so setze dich zwischen Buch und Gesicht. (Sie setzt sich zu uns, das immerhin XD)

3. Falls dein Mensch strickt, setze dich ganz brav auf seinen Schoß. Vergiss aber nicht, ab und zu die Stricknadeln anzugreifen.

4. Wenn dein Mensch beim Briefeschreiben oder ähnlichem ist, setze dich immer auf die Papiere, auf denen er gerade schreibt. Wenn sie dich herunterheben, beobachte sie mit trauriger Miene. pass gut auf, ob vielleicht mit Tinte geschrieben wird. sobald du noch feuchte Tinte auf Papier siehst, setze dich drauf. Nach dem zweiten Hinunterheben musst du anfangen Kugelschreiber und Bleistifte vom Tisch zu werfen,aber einzeln bitte.

5. Auch Schreibmaschinen sollte der Mensch nicht alleine bedienen müssen. Setze dich auf den Schoß deines Menschen und versuche, die Typen zu fangen. Wenn es an der Zeit ist , Papier zu beißen, dann warte, bis der Mensch ein perfekt getipptes Blatt aus der Maschine zieht.

6. Noch schöner sind Computer. Warte, bis das Telefon klingelt und der Mensch den Computer verlässt und spiele "Katze auf der Tastatur". Du wirst staunen, was du alles auf dem Bildschirm sehen kannst. (Jup, letztens hat meine Tinky mein Netbook bedient XD)

Das waren einige Richtlinien. Du kannst weiter improvisieren. Denke daran, dass eine erfolgreiche Katze immer gut ausgeruht ist ; schlafe deshalb fast den ganzen Tag damit Du nachts um 3 Uhr fit bist, um auf dem Bett Bergsteigen oder Mäusefangen zu spielen.


•Abraham Lincoln wurde 1846 in den Kongreß gewählt.
•John F. Kennedy wurde 1946 in den Kongreß gewählt.


•Abraham Lincoln wurde 1860 zum Präsident gewählt.
•John F. Kennedy wurde 1960 zum Präsident gewählt.


•Die Namen Lincoln und Kennedy bestehen beide aus 7 Buchstaben.


•Beide beschäftigten sich teilweise mit Bürgerrechten.


•Ihre beiden Ehefrauen verloren ihre Kinder, während sie im Weißen Haus lebten.


•Beide Präsidenten wurden an einem Freitag erschossen.


•Beiden wurde in den Kopf geschossen.


•Lincolns Sekretärin hieß Kennedy.
•Kennedys Sekretärin hieß Lincoln.


•Beide wurden von Leuten aus dem Süden erschossen.
•Beider Nachfolger waren aus dem Süden.


•Beide Nachfolger hießen Johnson.


•Andrew Johnson, Lincolns Nachfolger, wurde 1808 geboren.
•Lyndon Johnson, Kennedys Nachfolger, wurde 1908 geboren.


•John Wilkes Booth, Lincolns Mörder, wurde 1839 geboren.
•Lee Harvey Osswald, Kennedys Mörder, wurde 1939 geboren.


•Beide Attentäter hatten drei Namen.


•Lincoln wurde im "Kennedy"-Theater erschossen.
•Kennedy wurde in einem Auto, das "Lincoln" hieß, erschossen.


•Booth flüchtete aus einem Theater und wurde in einem Lagerhaus gefangen.
•Oswald flüchtete aus einem Lagerhaus und wurde in einem Theater gefangen.


•Booth und Oswald wurden vor ihren Prozessen ermordet.

Und jetzt kommt der Knüller ...


•Eine Woche bevor Lincoln erschossen wurde, war er in Monroe, Maryland.
•Eine Woche bevor Kennedy erschossen wurde, war er in Marilyn Monroe ...


Ein Ausschnitt der kuriosesten Funksprüche zwischen Jet-Cockpit und Tower-Fluglotsen (im Tower werden die Gespräche der Fluglotsen mit den Piloten aufgezeichnet).

Tower:"Um Lärm zu vermeiden, schwenken sie bitte 45 Grad nach rechts."
Pilot:"Was können wir in 35 000 Fuß Höhe schon für Lärm machen?"
Tower:"Den Krach, wenn ihre 707 mit der 727 vor Ihnen zusammenstößt!"

Tower:"Sind sie ein Airbus 320 oder 340?"
Pilot:"Ein A 340 natürlich!"
Tower:"Würden Sie dann bitte vor dem Start auch die anderen beiden Triebwerke starten?"

Pilot:"Guten Morgen, Bratislava."
Tower:"Guten Morgen. Zur Kenntnis: Hier ist Wien."
Pilot:"Bin jetzt im Landeanflug auf Bratislava."
Tower:"Hier ist wirklich Wien."
Pilot:"Wien?"
Tower:"Ja."
Pilot:"Aber warum? Wir wollten nach Bratislava."
Tower:"Okay. Dann brechen Sie Landeanflug ab und fliegen Sie nach links."

Tower zu einem Piloten, der besonders hart aufsetzte: "Eine Landung soll ja kein Geheimnis sein. Die Passagiere sollen ruhig wissen, wann sie unten sind."
Pilot:"Macht nichts. Die klatschen eh immer."

Pilot einer Alitalia, dem ein Blitzschlag das halbe Cockpit lahmgelegt hat: "Bei uns ist fast alles ausgefallen. Nichts geht mehr. Selbst unser Höhenmesser zeigt nichts mehr an ..."
Nach fünf Minuten Lamentierens meldet sich der Pilot einer anderen Maschine: "Halt's Maul und stirb wie ein Mann!"

Pilot:"Da brennt eine Landeleuchte."
Tower:"Ich hoffe, da brennen mehrere."
Pilot:"Ich meine, sie qualmt."

Pilot:"Haben nur noch wenig Treibstoff. Erbitten dringend Anweisung."
Tower:"Wie ist ihre Position? Haben Sie nicht auf dem Schirm."
Pilot:"Wir stehen auf Bahn 2 und warten seit einer Ewigkeit auf den Tankwagen."

Tower:"Haben Sie Probleme?"
Pilot:"Hab meinen Kompass verloren."
Tower:"So wie Sie fliegen, haben Sie alle Instrumente verloren."

Tower:"Nach der Landung bitte zu Taxiway Alpha 7, Alpha 5, Whiskey 2, Delta 1 und Oscar 2."
Pilot:"Wo ist denn das? Wir kennen uns doch hier nicht aus."
Tower:"Macht nichts. Bin auch erst zwei Tage hier."

Pilot:"Erbitten Starterlaubnis."
Tower:"Sorry, wir haben Ihren Flugplan nicht. Wo wollen Sie hin?"
Pilot:"Wie jeden Montag nach Salzburg."
Tower:"heute ist aber Dienstag"
Pilot:"Was? Dann haben wir ja frei."

Pilot:"Gibt's hier keinen Follow-me-Wagen?"
Tower:"Negativ. Sehen Sie zu, wie sie allein zum Gate kommen."
Tower:"Höhe und Position?"
Pilot:"Ich bin 1.80 m und sitze vorne links."

Tower zu Privatflieger: "Wer ist alles an Bord?"
Pilot:"Pilot, zwei Passagiere und ein Hund."
Tower, nach harter Landung des Fliegers: "Ich nehme an, der Hund saß am Steuer?"

Tower:"Haben Sie genug Sprit oder nicht?"
Pilot:"Ja."
Tower:"Ja, was?"
Pilot:"Ja, Sir!"

Tower:"Geben Sie uns bitte erwartete Ankunftszeit."
Pilot:"Hmmmm ... Dienstag würde mir gut passen."


Jahrelang hat sich Philip Broughton, Beamter im US-Gesundheitsdienst durch das etymologische Dickicht geschlagen, bis er auf eine bombensichere Methode stieß, Frustrierung in Befriedigung (formuliermäßig) zu wandeln. Das "automatische Schnellformuliersystem" stützt sich auf eine Liste von dreißig sorgfältig ausgesuchten Schlüsselwörtern:

Spalte 1 Spalte 2 Spalte 3
0. konzentrierte 0. Führungs- 0. -Struktur
1. integrierte |1. Organisations- |1. -flexibilität
2. permanente |2. Identifikations- |2. -ebene
3. systematisierte |3. Drittgenerations- |3. -tendenz
4. progressive |4. Koalitions- |4. -Programmierung
5. funktionelle |5. Fluktuations- |5. -konzeption
6. orientierte |6. Übergangs- |6. -phase
7. synchrone |7. Wachstums- |7. -potenz
8. qualifizierte |8. Aktions- |8. -problematik
9. ambivalente |9. Interpretations- |9. -kontingenz

Die Handhabung ist einfach. Denken Sie sich eine beliebige dreistellige Zahl und suchen Sie die entsprechenden Wörter in jeder Spalte auf. Die Nummer 257 zum Beispiel ergibt "permanente Fluktuationspotenz", ein Ausdruck, der praktisch jedem Bericht eine entschiedene, von Fachwissen geprägte Autorität verleiht. "Keiner wird im entferntesten wissen, wovon Sie reden" sagt Broughton. "Aber entscheidend ist, dass niemand wagen wird, es zuzugeben".


Dies ist ein realer Funkspruch, der zwischen Spaniern und Amerikanern statt gefunden hat - aufgneommen von der Frequenz des spanischen maritimen notrufs, Canal 106, an der galizischen Küste "Costa De Fisterra" - am 16. Oktober 1997

Deser Funkspruch hat wirklich stattgefunden und wurde erst im März 2005 von den spanischen Militärbehörden zur Veröffentlichung freigegeben. Alle spanischen Zeitungen haben ihn nun gedruckt und mittlerweile lacht sich ganz Spanien kaputt!

Spanier: Hier spricht A853 zu ihnen, bitte ändern sie ihren Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu vermeiden ... Sie fahren direkt auf uns zu, Entfernung 25 nautische Meilen ...

Amerikaner: Wir raten ihnen, ihren Kurs um 15 Grad nach Norden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.

Spanier: Negative Antwort. Wir wiederholen: ändern sie ihren Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner: (eine andere amerikanische Stimme) Hier spricht der Kapitän eines Schiffes der Marine der Vereinigten Staaten von Amerika zu ihnen. Wir beharren darauf: Ändern sie sofort ihren Kurs um 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

Spanier: Dies sehen wir weder als machbar noch erforderlich an, wir empfehlen ihnen ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner: (stark erregter befehlerischer Ton) Hier spricht der Kapitän Richard James Howard, Kommandant des Flugzeugträgers "USS Lincoln" von der Marine der Vereinigten Statten von Amerika, das zweitgrößte Kriegsschiff der nordamerikanischen Flotte. Uns geleiten zwei Panzerkreuzer, sechs Zerstörer, fünf Kreuzschiffe, vier U-Boote und mehrere Schiffe, die uns jederzeit unterstützen können. Wir sind in Kursrichtung persischer Golf, um dort ein Militärmanöver vorzubereiten und im Hinblick auf eine Offensive des Iraq auch durchzuführen. Ich rate Ihnen nicht ... ich befehle ihnen Ihren Kurs um 15 Grad nach Norden zu ändern!!! Sollten Sie sich nicht daran halten, so sehen wir uns gewzungen die notwendigen Schritte einzuleiten, die notwendig sind um die Sicherheit dieses Flugzeugträgers und auch die dieser militärischen Streitmacht zu garantieren. Sie sind Mitglied eines allierten Staates, Mitglied der NATO und somit dieser militärischen Streitmacht ... Bitte gehorchen Sie unverzüglich und gehen Sie uns aus dem Weg!

Spanier: Hier spricht Juan Manuel Salas Alcántara. Wir sind zwei Personen. Uns geleiten unser Hund, unser Essen, zwei Bier und ein Mann von den Kanaren, der gerade schläft. Wir haben die Unterstützung der Sender Cadena Dial von la Coruna und Kanal 106 als Maritimer Notruf. Wir fahren nirgendwo hin, da wir mit ihnen vom Festland aus reden. Wir befinden uns im Leuchtturm A-853 Finisterra an der Küste von Galizien. Wir haben eine Scheißahnung welche Stelle wir im Ranking der spanischen Leuchttürme einnehmen. Und sie können die Schritte einleiten, die sie für notwendig halten und auf die sie geil sind, um die Sicherheit ihres Scheiß-Flugzeugträgers zu garantieren, zumal er gleich gegen die Küstenfelsen Galiziens zerschellen wird, und aus diesem Grund müssen wir darauf beharren und möchten es ihnen nochmals ans Herz legen, das es das Beste, das Gesündeste und das Klügste für sie und ihre Leute ist, nämlich ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.


@ alle lieben, netten, intelligenten Blondinen da draußen: Fühlt euch bitte nicht auf den Schlips getreten, ok?

Januar

Habe den neuen Schal zurück in den Laden gebracht, er war zu eng.

Februar

Wurde von der Bäckerei gefeuert, weil ich keine Torten beschriften kann.

Halllooo?!? ... Die Torte passte einfach nicht in die Schreibmaschine!

März

War sehr aufgeregt, habe ein Puzzle in 6 Monaten fertig gestellt. Auf der Schachtel stand 2-4 Jahre!

April

Auf der Rolltreppe für Stunden festgesessen. Der Strom war ausgefallen!

Mai

Habe versucht Marmelade zu machen. Ist das anstrengend, all die Pfannkuchen zu schälen!

Juni

Wollte Wasserski fahren. Habe keinen See mit Abhang gefunden.

Juli

Habe beim Brustschwimm-Wettbewerb verloren. Später ist mir aufgefallen, dass die anderen Schwimmer betrogen haben, die haben ihre Arme benutzt!

August

Habe mich während eines Gewitters aus meinem Auto ausgesperrt. Das Auto ist vollgelaufen, weil das Cabrio-Dach offen war.

September

Ich suche immer noch den Heinz in der Ketchupflasche.

Oktober

Ich hasse M&M's. Die sind übel zum Schälen.

November

Habe die Weihnachtsfeier auf dem Dach verbracht - auf der Einladung stand: "Alle Getränke gehen aufs Haus"...

Dezember

Konnte die 112 nicht anrufen ... *pah* ... Es gibt keine "Elf"-Taste auf diesem blöden Telefon!


Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt und der Bewerber wurde auch tatsächlich eingestellt!

1. Name/Vorname:

Jörn Nettingsmüller

2. Alter:

28

3. Gewünschte Stellung:

Horizontal, und zwar so oft wie möglich. - Jetzt mal ernsthaft, ich mache alle Arten von Arbeiten. Wenn ich wirklich in der Lage wäre, Ansprüche zu stellen, wäre ich jetzt nicht hier.

4. Gehaltsvorstellungen:

120.000 EUR Netto im Jahr, plus Weihnachtsgeld, Extrazulagen und Stock Options. Wenn das nicht möglich ist, machen Sie mir ein Angebot, wir können verhandeln.

5. Ausbildung:

Ja.

6. Letzte Anstellung:

Lieblingszielscheibe eines sadistischen Abteilungsleiters

7. Letztes Gehalt:

Unter meinem tatsächlichen Niveau.

8. Offenkundige Erfolge (im Rahmen dieser Arbeit):

Eine unglaubliche Ausstellung von gestohlenen Kugelschreibern, die zur Zeit in meiner Wohnung zu besichtigen ist.

9. Gründe für Ihre Kündigung:

Siehe Frage Nr. 6

10. Verfügbarkeit:

Egal wann

11. Gewünschte Arbeitszeiten:

Von 13.00 bis 15.00 Uhr, montags, dienstags und donnerstags.

12. Haben Sie besondere Fähigkeiten?

Natürlich, aber diese sind in einem intimeren Bereich als in einem Fast-Food-Restaurant von Nutzen.

13. Dürfen wir Ihren aktuellen Arbeitgeber kontaktieren?

Wenn ich einen hätte, wäre ich nicht hier.

14. Hindert Sie Ihre physische Verfassung, etwas zu heben, das schwerer ist als 20 kg?

Das kommt drauf an. 20 kg von was?

15. Haben Sie ein Auto?

Ja. Aber die Frage ist falsch formuliert. Sie müsste vielmehr heißen: 'Besitzen Sie ein Auto, das noch fährt, und haben Sie den entsprechenden Führerschein?' - Die Antwort auf diese Frage wäre ohne jeden Zweifel eine andere.

16. Haben Sie schon einen Wettbewerb gewonnen oder eine Auszeichnung erhalten?

Eine Auszeichnung nicht, aber ich habe schon zweimal drei Richtige im Lotto getippt.

17. Rauchen Sie?

Nur beim Sex.

18. Was möchten Sie in fünf Jahren machen?

Auf den Bahamas wohnen, zusammen mit einem superreichen Top-Model, das mich vergöttert. Um ehrlich zu sein, möchte ich das jetzt schon, wenn Sie mir sagen könnten, wie ich das anstellen soll.

19. Können Sie uns bestätigen, dass die oben gemachten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß sind?

Nein, aber es liegt an Ihnen, das Gegenteil zu beweisen.

20. Welches ist der Hauptgrund, sich bei uns zu bewerben?

Dazu habe ich zwei Versionen:

1. Die Liebe zu meinen Mitmenschen, ein profundes Mitgefühl und die Möglichkeit, anderen zu helfen, satt zu werden, oder

2. horrende Schulden.

Was denken Sie?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spass muss sein   

Nach oben Nach unten
 
Spass muss sein
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Freund ist plötzlich weg und weiß nicht ob er mich liebt???
» muss mich ablenken
» Sein verhalten macht mich ratlos. Habe ich noch Hoffnung?
» Sie vermisst mich, möchte aber Single sein. Wie geht das?
» Ich muss sie wieder haben ! ich vermisse sie so sehr !!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreiberschachtel :: Quasselecke-
Gehe zu: