das Nachfolgerforum der RPG Kiste
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Felia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Felia

avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 08.04.12
Alter : 21
Ort : Coburg

BeitragThema: Felia   Sa Nov 10, 2012 2:12 pm


Steckbrief
Charaktere
Spielerprofil
Leseproben
Ein paar Fotos
Die RPGs und ich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felia

avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 08.04.12
Alter : 21
Ort : Coburg

BeitragThema: Re: Felia   Sa Nov 10, 2012 2:44 pm

Name: Marlene
Geburtstag: 31.01.1996
Wohnort: Coburg
Hobbys: Lesen, Schreiben, Falknerei
Beruf: Schülerin
Lieblingslied: Oh...ich höre vieles ;D Am meisten sowas wie 30SecondsToMars oder Skillet. Aber auch die neuere Musik höre ich gerne oder ich mag Epic Musik total gern...ich bin da sehr offen und höre, was mir eben gefällt
Lieblingsbücher: Ist das Gleiche wie bei den Liedern, obwohl ich bei Büchern Fantasyromane bevorzuge. Literatur, wie Goethe. Schiller und Co. mag ich hingegen gar nicht.
Lieblingsspiele:Da gibt es nicht wirklich welche...



Gefährliche Jagd (mit Arawn):
Maria Ledoux (*klick*)
Natalie Steinhausen (*klick*)
Laurent Bleur (*klick*)


Mission Zero (mit Hexxe):
Logan Parker (*klick*)

The Guardian (mit John Smith):
Faith Delany (*klick*)

Fallen Angels- the rising of light and shadow (mit Linchen On The Maschine):
Eloa (*klick*)
Derek (*klick*)


Phantasia Bording School:
Elena Morgan (*klick*)

Endstation (mit Ceshire Cat):
Marry-Ann Bredforth (*klick*)

Doppelleben - Bürgerliche Adelsliebe (mit Arawn):
Faye Scudmore (*klick*)

Forbidden Love (mit Arawn):
Penelope Brice (*klick*)

Secret Love (mit Lady Seward):
Felicia (*klick*)


Ausschnitt aus Mission Zero:

Zitat :
Als ich meinte, dass ich ihr etwas zeigen sollte, war Fanny natürlich erst total verwirrt und fragte mich, was das sein sollte, doch ich riet ihr einfach, neben sich zu fassen. Das tat sie dann auch und ich konnte sehen, wie sie erstaunt weitertastete.
Húnbatu war selbst überrascht und ich konnte sehen, wie er selbst total überfordert war. Doch er ließ es zu, blieb sitzen und ließ sich berühren. Ich schluckte, als ich Fannys Reaktionen sah. Sie war am anfang baff, wollte es nicht glauen, doch dann wuchs ihre Erkenntnis.
Auch Húnbatu war auf einmal total still und sah Fanny die ganze Zeit ins Gesicht, studierte sie fast schon und auf einmal hatte ich so ein ganz komisches Gefühl. Es breitete sich von meiner Brust aus und es...es drückte. Es tat nicht direkt weh, aber es war fürchterlich unangenehm. Und je weiter ich die beiden beobachtete, desto mehr hatte ich diesen Druck auf meinem Herzen. Ich zweifelte daran, dass ich Húnbatu verraten hatte, denn Fanny reagierte immer sensibler auf ihn.
Als ich sah, dass ihr die Tränen in den Augen standen, musste ich abermals schlucken und mir wurde dabei sogar schlecht. Jetzt wusste ich, was ich fühlte. Ich fühlte mich außen vor, wie das fünfte Rad am wagen, nicht wahrgenommen und vor allem...allein.
Hilfesuchend sah ich zu Húnbatu, doch dieser war selbst den Tränen nahe, weil er ihre Berührungen spüren konnte und ihre Tränen sehen konnte.
„Oh weine doch nicht, Geliebte.“, flüsterte er sanft und streckte auch seine Hand zu ihrer Wange aus. Eine Träne fiel auf seinen Oberschenkel und sie blieb dort, fiel nicht durhc. Okay würde er jetzt noch real werden, würde ich gehen. Das hielt ich nicht aus. Mensch ich glaubte, ich war wirklich eifersüchtig.
Noch eine Weile sah ich mir das an, dann stand ich auf. In mir hatte sich ein so großer Druck gebildet, dass es nun doch weh tat und ich war drauf und dran irgendwo dagegen zu hauen. Doch ich konnte das hier nicht beschädigen.
Ich sah noch einmal zu den beiden, dann verließ ich mehr als nur betrübt das Zimmer. Ich ging ins Wohnzimmer und lief auf und ab. Mir ging es elend und ich war aufgewühlt und ich würde so gerne wissen warum.
War ich wirklich eifersüchtig auf Fanny? Aber was würde das heißen? Hieß das dann, dass ich mich in sie verliebt hatte? Aber das konnte unmöglich sein, sie war verlobt, da konnte ich mich nicht dazwischen drängeln. Ich lief weiter, denn die Erkenntnis tat noch mehr weh. Sie war schon vergeben, ich hatte keien Chance mehr und dann noch das mit Húnbatu.
Aber....er war tot. Sie konnte also in Wirklichkeit nichts mit ihm anfangen. Sein Herz hat aufgehört zu schlagen, er ist im Totenreich, wandert nur noch hier umher. Doch so wirklich helfen tat das nicht. Ich seufzte und setzte mich dann hin, rieb mir meine Schläfen und tatsächlich musste ich mir selbst einreden, jetzt nicht deswegen zu heulen.
Doch es kostete mir einfach so unglaublich große Kraft, von Fanny fern zu bleiben. Die Bilder von den beiden aber haben sich so in mein Hirn eingebrannt, dass diese mich richtig verletzten. Als würden sie immer und immer wieder in mein Fleisch schneiden und in jedem Schnitt war Gift, was mich schächte. Ich war am Ende und ich wusste auch warum. Ich hatte mich in Fanny verliebt und das zeigte mir Húnbatu nun nur zu gut. Aber ich konnte sie so oder so nicht haben. Aber seid wann hatte ich aufgehört zu kämpfen? Seid wann war ich so weich und heulte hier fast herum?
Vielleicht lag es ja auch einfach daran, dass dieser Tempel schon so viel magisches an sich hatte und es mich einfach weich kochte. Das konnte gut möglich sein. Konnte ich Fanny eigentlich noch unter die Augen treten, jetzt, wo ich so eifersüchtig war? Ich war mir nicht sicher und ich wollte auch nicht wirklich wissen, was nun passieren würde. Mein einziges Ziel war es nun, hier raus zu kommen, also nahm ich mir die Karte und suchte mir trotz der dürftigen Infos einen Weg nach draußen.

Ausschnitt aus The Guardian:

Zitat :
Okay als der Duke schon so anfing, war mir nicht wohl. Eine gute und eine schlechte Nachricht. Diese Kombination war niemals gut.
und so war es dann auch. Der Duke sagte mir erst die Gute Nachricht, doch so wirklich freuen konnte ich mich nicht. Dafür waren alle viel zu angespannt. Mein Vater..er lebte also...und genau dann kam die schlechte Nachricht und die ließ mich schlucken.
Meine Befürchtung war also wahr geworden. Mein Vater war bei dem Dunklen Herrscher. Ich wand meinen Blick ab, schaute auf den Tisch schluckte und nickte.
"Okay...somit war meine Befürchtung also wahr..", meinte ich leise und genau das machte mich nun richtig fertig. Mein Vater..ein Gefangener von diesem Monster. Ich ballte meine Fäuste und atmete noch einmal tief durch. Nun war ich geladen und ich musste diese Wut irgendwie raus lassen.
Ich sah ernst in die Runde und mein Selbstvertrauen ist nun ganz schön gewachsen.
"Ihr habt gehört, was nun passiert ist, Mylords. Die Sache wird ernst! Wir müssen unbedingt gegen dieses Monster vorgehen. Es kann so nicht weitergehen!", sagte ich dann laut und deutlich in die Runde und ich fing an zu leuchten. Es war mir egal, dass es immer greller wurde, doch meine Stimmung ließ es nicht anders zu.
"Es sollen nicht noch mehr Menschen verschleppt werden, nicht noch mehr wegen dieser Tyrannerei leiden. Es soll wieder Gerechtigkeit und Frieden herrschen!", rief ich in die Menge und tatsächlich erntete ich ein zustimmendes Gemurmel.
Ich sah zu dem dicken Duke.
"Wenn Ihr mich kurz entschuldigen würdet, Mylord.", entschuldigte ich mich dann leise und stand auf. mit schnellen Schritten verließ ich den Thronsaal und rannte direkt auf den Hof zu und als ich draußen war, ließ ich meine ganze Leuchtkraft heraus und schrie in den Himmel. Ich hielt das einfach nicht mehr aus, war total fertig. Niemand nahm mir meine Familie und meine Liebsten.
Als der Lichtstrahl vorbei war, klappte ich zusammen und kniete nun im Gras und starrte nach unten, wusste erst einmal nicht, was ich tun sollte.



Ich bei meiner Lieblingstätigkeit: Die Falknerei



Seit wann schreibst du RPGs? Seit nun bestimmt 3 Jahren...wenn es hinkommt...aber schon sehr lange auf alle Fälle.
Wer war dein erster RPG Partner? Meine ehemalige beste Freundin.
Wie bist du auf RPGs aufmerksam geworden? Total witzig, aber es war meine Mum, die mir das gezeigt hat. Somit bin ich in so ein Forum gekommen und dort habe ich das dann gelernt.
Erinnerst du dich noch an dein erstes RPG? Oh ja, das war ein Twilightforum.
Dein derzeitiges Lieblingsrpg? Hm...ist schwer zu sagen...es machen alle sau viel Spaß.
Dein derzeitiger Lieblingscharakter? Hab ich keinen, weil alle für mich einzigartig sind und somit jeder in gewisser Weise mein Liebling ist.
Schreibst du lieber 2er RPGs oder größere RPGs? Lieber 2er, aber die größeren machen bei gutem Zeitmanagement auch sehr viel Spaß.
Wie viele RPGs schreibst du zur Zeit? Ähm....*nachzähl* 9, wenn ich mich nicht verzählt habe.
Dein Lieblingsgenre? Hmm...sagen wir: die Mischung machts. Also es muss von allem etwas dabei sein und bei einem richtig guten Thema kommen dann tolle RPG's dabei heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Felia
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreiberschachtel ::  :: User-
Gehe zu: